Talfahrt von London geht weiter

Freitag, 12.Oktober 2001 - 16:15

Egal ob auf heimischem oder fremden Eis, die Knights haben einen Tiefpunkt erreicht, denn nach Verlustpunkten liegen sie zur Zeit auf dem letzten Platz der Tabelle. In den letzten 6 Spielen holte man gerade mal einen einzigen Punkt. Sheffield Steelers - Belfast Giants 3:3 (2:1,0:1,1:1) 2906 Zuschauer Strafminuten: 20:16 Tore Sheffield: Maudie, Lipsett, Leboutillier Tore Belfast: Schulte, Stewart, Berens Ein gewonnener Punkt für die Steelers, die so wie es aussieht endgültig an die Spitze wollen. Gegen den derzeitigen Tabellenführer spielte man gutes Powerplay und erkämpfte sich durch zwei Tore in Überzahl einen verdienten Punkt. London Knights - Bracknell Bees 0:5 (0:1,0:2,0:2) 2108 Zuschauer Strafminuten: 47:12 Tore London: keine Tore Tore Bracknell: Goodwin (2), Stienstra, Hurley, Ceman Man of the Match: London: Trevor Roenick Bracknell: Brian Greer Am Anfang der Saison glänzten sie noch mit tollen Leistungen und wurden sogar als Titelkandidaten gehandelt, aber inzwischen spielen die London Knights wieder im unteren Tabellendrittel. Mike Barrie verbrachte in diesem Spiel fast mehr Zeit in der Kühlbox als auf dem Eis. Irgendwie werden dabei Erinnerungen an letzte Saison wach.

Quelle: