Jesenice und Klagenfurt gelingt Transfercoup

Samstag, 03.August 2019 - 18:00


David Rodman kehrt nach Jesenice zurück
Nach zwei Jahren in Grenoble in Frankreich kehrt David Rodman wieder zu seinem Stammverein HDD SIJ Acroni Jesenice zurück. Der 34-jährige Stürmer bestritt bereits in der Saison 2016/17 vier Spiele für die ?Red Steelers? in der Alps Hockey League und erzielte damals drei Punkte (1T/2A). Mit David Rodman kommt auch viel Erfahrung retour nach Jesenice. Der Slowene ging schon für Klubs in Österreich (Linz, Wien, Graz), Schweden (Oskarshamn), Deutschland (Bietigheim Steelers und Dresdner Eislöwen), in Frankreich (Grenoble), in Übersee (Val-d?Or Foreus) und in seiner Heimat Slowenien (Jesenice) erfolgreich auf Tor- und Punktejagd. Mit den ?Red Steelers? gewann er bereits drei nationale Meistertitel in Slowenien (2005, 2006, 2009). Rodman zählte bei allen Stationen zu den Stützen des Teams und war stete ein verlässlicher (Goal-)scorer. In der vergangenen Spielzeit war der Slowene mit 67 Punkten (14T/53A) aus 55 Sielen wesentlich daran beteiligt, dass Grenoble das Finale der französischen Meisterschaft erreichte. Außerdem spielte er mit Slowenien bei den Olympischen Spielen.

Petrik neu in Klagenfurt, Petrovitz feiert Comeback
Der EC-KAC II lotste Stürmer Benjamin Petrik aus Villach und Verteidiger Mario Petrovitz aus Graz nach Klagenfurt. Benjamin Petrik verbrachte bisher den Großteil seiner Karriere bei seinem Heimatklub EC Panaceo VSV. Für die ?Adler? erzielte der Stürmer zwischen 2005 und 2018 in 619 Erste Bank Eishockey Liga-Einsätzen 161 Punkte (72G/89A) und durfte als Youngster im blau-weißen Trikot auch einen Meistertitel (2006) bejubeln. Petrik soll mit seiner Erfahrung eine Führungsrolle im Team einnehmen. Außerdem feiert Jung-Verteidiger Mario Petrovitz ein Comeback im rot-weißen Trikot. Der 23-Jährige, der für die ?Rotjacken? 2016/17 bereits 13 Spiele in der Alps Hockey League absolvierte und zwei Assists verbuchte, stellt sich in Klagenfurt einem Try Out. In der vergangenen Saison verteidigte Petrovitz für seinem Stammklub Moser Medical Graz 99ers in der Erste Bank Eishockey Liga und konnte in 35 Spielen drei Treffer seines Teams vorbereiten.

Broncos verpflichten US-Stürmer Brandon McNally
US-Stürmer Brandon McNally beginnt bei den Wipptal Broncos Weihenstephan heuer seine Europa-Karriere. Der 26-Jährige pendelte in den letzten vier Jahren zwischen der East Cost Hockey League und der American Hockey League hin und her und kam dabei in 149 ECHL-Einsätzen auf 81 Punkte (32G/49A, PIM: 435) und in 63 AHL-Partien auf 16 Punkte (9G/7A, PIM: 46). In der vergangenen Saison stürmte der US-Amerikaner u.a. für die Cincinnati Cyclones in der ECHL und verbuchte dabei in 76 Spielen 46 Punkte (16G/30A, PIM: 219). Der 26-Jährige ist auch kein Kind von Traurigkeit, in bislang 149 ECHL-Einsätzen sammelte McNally 435 Strafminuten, davon alleine im Vorjahr 219 PIM!

Vertragsverlängerungen in Fassa und Mailand
Die beiden Youngsters Cesare Sottass und Andre Vigl werden weiterhin für den HC Fassa Falcons auf Torjagd gehen. Die beiden Italiener konnten letzte Saison jeweils einen Treffer der Falken in der Alps Hockey League vorbereiten. Außerdem bleibt Youngster Davide Xamin in Milano! Der 22-jährige Power-Forward erzielte für Hockey Milano Rossoblu in der vergangenen Saison in Italiens Serie B in 41 Spielen 22 Punkte (7G/15A).

ECB setzt auf Youngsters
Der EC Bregenzerwald hat mit Goalie Felix Beck und Stürmer Fabio Marte zwei ganz junge Talente unter Vertrag genommen. Beck bewachte vergangene Saison sechs Mal das Tor des Hohenemser SC in der vierthöchsten Österreichischen Spielklasse und erzielte ein GAA von 2.73. Zuvor spielte der 16-Jährige in Nachwuchs des SC Rheintal in der Schweiz. Direkt aus den Nachwuchs des SC Rheintal zu den ?Wäldern? wechselt Jung-Stürmer Fabio Marte.

  • Tags:

Quelle: RED / MKL