Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen

Sonntag, 19.November 2017 - 9:03
29.09.2017, Messestadion, Dornbirn, AUT, EBEL, Dornbirn Bulldogs vs EC VSV, 7. Runde, im Bild Head Coach Dave MacQueen (Dornbirner EC) // during the Erste Bank Icehockey League 7th round match between Dornbirn Bulldogs vs EC VSV at the Messestadion in Dornbirn, Austria on 2017/09/29. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Peter Rinderer

Im ersten Heimspiel nach der Liga-Pause empfangen die Dornbirn Bulldogs am Sonntag (17.30 Uhr) den Tabellendritten LIWEST Black Wings Linz im Messestadion.

Nach der 1:4-Klatsche in Innsbruck müssen die Vorarlberger anders auftreten, um gegen den Tabellendritten der Erste Bank Eishockey Liga vor eigenem Publikum bestehen zu können. In den letzten fünf direkten Duellen konnten sich zumal immer die Linzer durchsetzen. Doch Ländle-Export Fabio Hofer im Dress der Oberösterreicher ortet Handlungspotenzial in seinem Team. „Wir müssen die Scheibe mehr zum Tor bekommen, mehr Verkehr vor dem Tor machen und die Zweikämpfe von der ersten Sekunde weg gewinnen”, so Hofer. Vor dem eigenen Hof kehren müssen auch die Bulldogs. „Wir müssen unser Spiel einmal durchziehen und nicht immer zu sehr abwarten“, bestätigt Martin Grabher Meier vor dem Duell mit seinem Ex-Klub.

Top-Mannschaft zu Gast
Die Black Wings verloren am Freitag nicht nur das Spiel gegen den EC-KAC, mussten dem Rekordmeister zudem den zweiten Tabellenplatz überlassen. Doch Verstärkung für das Team von Troy Ward ist bereits im Anflug. Seit Freitag weilt mit Shane O'Brien ein wahrer Abwehrriegel in der Stahlstadt. Die Reise ins Ländle hat O’Brien aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Anmeldeformalitäten nicht angetreten. Dornbirn hat den fünften Heimsieg – im Messestadion wurden diese Saison bereits Villach, Klagenfurt, Salzburg und Znaim bezwungen – ins Visier genommen.

Sonntag, 19. November 2017
Dornbirn Bulldogs – LIWEST Black Wings Linz
Dornbirner Messestadion, 17.30 Uhr

Quelle: red/PM