Capitals erobern mit Sieg im Prestigeduell Rang 1 zurück

Mittwoch, 26.Oktober 2016 - 20:05
26.10.2016, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, UPC Vienna Capitals vs EC KAC, 14. Runde, im Bild Christoph Duller (EC KAC) und David Rotter (UPC Vienna Capitals) // during the Erste Bank Icehockey League 14th Round match between UPC Vienna Capitals and EC KAC at the Albert Schultz Ice Arena, Vienna, Austria on 2016/10/26. EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Thomas Haumer EXPA/ Thomas Haumer

Die Vienna Capitals sind wieder Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga! Mit einem 4:2 Sieg über Rekordmeister KAC überholten die Wiener nicht nur die Black Wings aus Linz, sondern auch Meister Salzburg. Die Entscheidung gegen die Rotjacken fiel allerdings erst in den letzten zehn Minuten. Von Anfang an entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Bedingt durch einige Undiszipliniertheiten der Wiener fand der KAC etliche Überzahlmöglichkeiten vor. Nachdem die Gäste zunächst noch an der Stange (10.) und in Person von Thomas Koch an Jean Philippe Lamoureux (14.) gescheitert waren, nutzte Manuel Ganahl in Minute 16 eine doppelte numerische Überlegenheit zur Führung für die Rotjacken. Zwei Minuten später folgte die Antwort der Capitals, als Macgregor Sharp aus kurzer Distanz zum Ausgleich einschoss. Wenige Sekunden vor der Sirene hatte Jerry Pollastrone sogar den zweiten Wiener Treffer auf der Schaufel, KAC-Schlussmann Tomas Duba konnte aber mit der Stockhand klären. Die Capitals fanden gut in den zweiten Abschnitt und in Minute 25 war es erneut Macgregor Sharp, der die Heimischen erstmals an diesem Abend in Front brachte. Der Angreifer lenkte das Spielgerät aus dem Slot, unhaltbar für Duba, in die Klagenfurter Maschen. In der Folge blieb das Spieltempo hoch, beide Defensivabteilungen leisteten aber gute Arbeit, sodass die Torhüter nur selten ernsthaft eingreifen mussten. Auch nach Wiederbeginn blieb die Partie rassig. Zuerst sorgte Jamie Lundmark per Onetimer in Überzahl für den Ausgleich. Kurz darauf hatte Nödl eine Riesenchance auf der Schaufel, Duba konnte aber in höchster Not klären. Im Anschluss schlugen die UPC Vienna Capitals abermals im Powerpaly zu. Nach schöner Kombination über Jamie Fraser schloss Jerry Pollastrone zum 3:2 ab. Die Hausherren machten weiter Druck und wurden drei Minuten später belohnt. Dominic Hackl stellte per Blueliner den Endstand her. Es war der erste Treffer des jungen Verteidigers in der Erste Bank Eishockeyliga. UPC Vienna Capitals – EC-KAC 4:2 (1:1, 1:0, 2:1) Tore VIC: Sharp (18., 25./pp.), Pollastrone (52./pp.), Hackl (55.) Tore KAC: Ganahl (16./pp2), Lundmark (45./pp.),

Quelle: red/Erste Bank Eishockey Liga