Nationalteam: Der Kader für die WM und Olympiasaison

Freitag, 02.November 2001 - 15:20

Die UNIQA Liga macht nach dem Spieltag am Sonntag eine Pause bis zum 15. November. Keine Zeit zum Ausruhen haben dann jedoch die Cracks von Team Austria. Sie werden einerseits ab Dienstag zu einem Kurztrainingslager in Wien zusammengezogen und fahren dann weiter zu einem internationalen Turnier in Grenoble, bei dem man unter anderem auch auf Olympiagegner Lettland trifft.

In den Zusatzinfos gibt es den Kader des Nationalteams sowie den Spielplan des Turniers in Grenoble.


ÖEHV – Österreichisches Eishockey Nationalteam – Senioren

Internationales Eishockey-Turnier in Grenoble (FRA) 09.-11.11.2001

Teilnehmer: Frankreich, Italien, Lettland, Österreich

Countdown für Olympia 2002 beginnt – Kennedy leitet Testphase ein

Die UNIQA EishockeyLiga pausiert – dafür feiert das Nationalteam Saisonpremiere. Schon am Dienstag, 6.11., treffen sich die Spieler in der Albert-Schultz-Eishalle in Wien. Am Programm stehen drei Trainingstage, am Donnerstag Abend hebt das Flugzeug Richtung Frankreich ab.

Die Zusammenstellung des Kaders steht unter einer Devise: Coach Ron Kennedy testet und tüftelt, um dann die besten der Besten zu Olympia (08.-24.02.2002) und zur Weltmeisterschaft (26.04.-11.05.2002) mitnehmen zu können.

Die Nordamerika-Legionäre fehlen, da sie in ihren Ligen engagiert sind. Die DEL macht Pause, doch der geschiedene Lavoie fliegt nach Kanada, um seine Familie zu sehen. Wheeldon kuriert einige kleinere Verletzungen aus. Die altbekannten Schaden, Ressmann und Perthaler sind fixe Stützen des Teams, ihnen wird eine Pause gegönnt. Koch und Welser werden ins U 20-Team abgestellt, Sintschnig und Mellitzer sind verletzt. Herbert Hohenberger läuft beim Abschiedsspiel für Pepi Heiss in der Kölnarena ein.

Kennedy hat für das Turnier eine Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern zusammengestellt. Die Resultate sind zweitrangig: „Ich möchte herausfinden, welche jungen Spieler auf diesem Niveau spielen können, was jeder zum Erfolg des Teams beitragen kann.“ Auf seiner Suche nach hoffnungsvollen Talenten in der Verteidigung ist Kennedy ebenfalls fündig geworden: Thomas Pfeffer feiert sein Nationalteamdebüt – „er ist der nächste junge gute Verteidiger.“ Mellitzer, der schon im letzten Jahr mit dem Team trainiert hatte, machte seine gebrochene Rippe einen Strich durch die Rechnung. Martin Hohenberger erhält wieder eine Chance im Team, nachdem er vom ÖEHV nach seiner Linesman-Attacke für die WM 2001 gesperrt worden war.

Die Gegner kommen Kennedy gelegen. Gegen Olympia-Gegner Lettland gibt es den einzigen Vergleich vor der Olympia-Auftaktpartie am 09.02.2002. „Von den Letten können wir uns das Tempo abschauen.“ Gegen Frankreich und Italien erwartet der Trainer enge Matches, beide sind etwa gleich stark wie das Team Austria. „Ich hoffe, daß wir die Italiener diesmal schlagen. Immerhin sind wir in Salt Lake City, und sie nicht“, meint Kennedy.

Die UNIQA EishockeyLiga startet wieder am 15.11. (15. Runde) mit der Begegnung EC Heraklith VSV – EHC Black Wings Linz. Internationales Eishockey-Turnier in Grenoble (FRA) – Spielplan:

Freitag, 09.11.: 16.30 Uhr ITA – AUT, 20.00 Uhr FRA – LAT

Samstag, 10.11.: 16.30 Uhr AUT – LAT, 20.00 Uhr FRA – ITA

Sonntag, 11.11.: 14.30 Uhr LAT – ITA, 17.30 Uhr FRA – AUT

Kurztrainingslager in Wien:

06.-08.11.2001, Albert-Schultz-Eishalle, Wien-Kagran

Trainingszeiten: Dienstag, 06.11.: 18.00-19.30 Uhr (wird eventuell auf 17.00-18.30 Uhr vorverlegt)

Mittwoch, 07.11.: 11.00-12.30 Uhr 18.00-19.30 Uhr

Donnerstag, 08.11.: 10.00-11.30 Uhr

Kader für das Kurztrainingslager:

Tor:

Suttnig Michael (EC Klagenfurter AC)

Dalpiaz Claus (HC TWK Innsbruck "Die Haie")

Prohaska Gert (EC Heraklith VSV)

Auf Abruf:

Machreich Patrick (EK Zell am See)

Verteidiger:

Hohenberger Martin ("Revier-Löwen" Oberhausen/GER)

Kasper Peter (HC TWK Innsbruck "Die Haie")

Leitner Hans-Jürgen (EC Graz 99ers)

Lukas Robert (EHC "Black Wings" Linz)

Pfeffer Thomas (EK Zell am See)

Searle Thomas (EC Heraklith VSV)

Ulrich Martin (DEG Eishockey e.V.Düsseldorf/GER)

Unterluggauer Gerhard (Schwenninger ERC 04 e.V./GER)

Auf Abruf:

Hohenberger Herbert (EC Heraklith VSV)

Stürmer:

Brandner Christoph (KEV Pinguine/GER)

Divis Raimund (EHC "Black Wings" Linz)

Harand Christoph (EV Vienna Capitals)

Kalt Dieter (Färjestads BK/SWE)

König Christoph (EV Vienna Capitals)

Kromp Wolfgang (EC Heraklith VSV)

Lanzinger Günther (EC Heraklith VSV)

Lindner Heimo (HC TWK Innsbruck "Die Haie")

Lukas Philipp (EHC "Black Wings" Linz)

Pilloni Patrick (EV Vienna Capitals)

Pusnik Andreas (EC Heraklith Villacher SV)

Salfi Kent (EC Heraklith Villacher SV)

Setzinger Oliver (Sport Vaasa/FIN)

Szücs Mark (EHC "Black Wings" Linz)

Trattnig Matthias (Djurgardens IF/SWE)

Auf Abruf:

Kaspitz Roland (EC Heraklith VSV)

Peintner Markus (EHC "Black Wings" Linz)

Judex Andreas (EHC Lustenau)

Weiters im Senioren-Nationalteam-Kader 2001/02:

Tor:Divis Reinhard (Worcester, St. Louis Blues/USA)

Cseh Christian (EV Vienna Capitals)

Verteidiger:

Lakos Andre (Albany, New Jersey/USA)

Lavoie Dominic (Hannover Scorpions/GER)

Mellitzer Alexander (EC Klagenfurter AC)

Sintschnig Christian (EC Klagenfurter AC)

Stürmer:

Baumgartner Gregor (Utah Grizzlies/USA)

Eichberger Thomas (EHC „Black Wings“ Linz)

Göttfried Gerhard (EK Zell/See)

Hager Gregor (EC Klagenfurter AC)

Koch Thomas (EC Klagenfurter AC)

Perthaler Christian (EHC „Black Wings“ Linz)

Pöck Thomas (Univ. of Massachusetts/USA)

Ressmann Gerald (EC Klagenfurter AC)

Schaden Mario (EC Klagenfurter AC)

Welser Daniel (EC Klagenfurter AC)

Wheeldon Simon (München Barons/GER)

(Quelle: ÖEHV Presseaussendung)
Quelle: