DEL: Eisbären setzen sich ab, DEG gewinnt, Kassel verliert

Montag, 16.Februar 2004 - 5:52

Die Eisbären Berlin setzten sich in der DEL etwas ab! Die Hauptstädter besiegten am Sonntag DEL Rekordmeister Mannheim mit 3:1 und liegen nach der Schlappe von Verfolger Frankfurt am Samstag gegen Titelverteidiger Krefeld nun mit acht Punkten vorne. Für die Österreicher gab es einen Sieg und eine Niederlage.



Die DEG sichert ihren Play Off Rang langsam aber sicher ab! Die Düsseldorfer schlugen in einem wichtigen Match am Sonntag den Tabellensechsten aus Nürnberg mit 3:0, wobei Gerhard Unterluggauer den Assist zum letzten Treffer beisteuerte. Die DEG hat nun in der Tabelle bei zwei Spielen weniger am Konto bereits sechs Punkte Vorsprung auf den Neunten aus Augsburg.

Enttäuschend hingegen die Kassel Huskies, das Team von Matthias Trattnig. Gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Freiburg unterlagen die Huskies mit 2:3 nach Penalty Schiessen und verabsäumten es damit, den vor ihnen platzierten Augsburg Panther näher zu kommen.

Die Augsburger unterlagen im Duell mit den weiterhin "heissen" Ingolstädtern mit 2:3 und werden es nun schwer haben im Kampf um die Play Offs. Die Ingolstädter unter Trainer Ron Kennedy hingegen können bereits in Richtung Viertelfinale planen, haben seit gestern sogar den vierten Rang inne und hätten somit in der ersten Runde Heimrecht. Aktueller Gegner im Viertelfinale wäre die DEG!

DEL Ergebnisse vom Sonntag:
Hamburg Freezers - Hannover Scorpions 4 - 1 (1:0 3:0 0:1)
Augsburger Panther - ERC Ingolstadt 2 - 3 (1:1 0:1 1:1)
Düsseldorfer EG - Nürnberg Ice Tigers 3 - 0 (1:0 1:0 1:0) Eisbären Berlin - Adler Mannheim 3 - 1 (1:0 1:1 1:0)
Iserlohn Roosters - Kölner Haie 3 - 4 (1:1 2:2 0:0) n.P.
Wölfe Freiburg - Kassel Huskies 3 - 2 (0:1 0:1 2:0) n.P.

Samstag:

Frankfurt Lions - Krefeld Pinguine 1 - 4 (0:1 0:0 1:3)
Quelle: