Zeller Eisbären verlieren bei Celje

Sonntag, 11.Oktober 2015 - 20:35
09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Heute Abend um 18:00 Uhr trafen die Zeller Eisbären auf den HK ECE Celje. Die Slowenen haben gestern Kitzbühel mit 6:3 nach Hause geschickt und wollten heute gegen die Pinzgauer nachlegen.

Mit dem Selbstvertrauen vom Sieg gestern Abend gegen die Adler, machten die slowenischen Gastgeber von Beginn an klar, dass es auch für die Eisbären heute Abend nichts geschenkt gibt. Zwar gingen die Zeller in der 9 Minute durch Petr Vala nicht unverdient in Führung, doch auch Celje tauchte immer wieder gefährlich vor Lukas Schluderbacher auf. Trotz weiterer guter Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten ging es mit dem knappen 0:1 Vorsprung für die Pinzgauer in die erste Pause.

Auch im Mittelabschnitt schenkten sich beide Teams nichts. In einem offenen Schlagabtausch gelang Ziga Grahut in der 35 Spielminute der Ausgleichstreffer. Die Eisbären, die heute auch noch auf Jürgen Tschernutter (Gips), verzichten mussten kamen aber auch zu ihren Chancen, scheiterten aber immer wieder an Rok Stojanovic und so ging es mit 1:1 in den letzten Abschnitt.

Im Schlussdrittel waren zunächst die Pinzgauer dem erneuten Führungstreffer näher, doch nicht den Zellern, sonder Celje gelang in der 51. Spielminute der Treffer zum 2:1. Niko Nemecek traf auf Zuspiel von Klavcar und Zupan. Danach vergaben die Pinzgauer auch noch einen Penalty. Es war wie verhext, nicht einmal mehr die Herausnahme von Schluderbacher in den letzten Sekunden änderte noch etwas am Ergebnis.

HK ECE Celje - EK "die Eisbären" Zell am See 2:1 (0:1,1:0,1:0)
Torfolge:
0:1 9/EQ #16 Petr Vala (#6 Florian Dinhopel, #57 Franz Wilfan)
1:1 35/PP1 #2 Ziga Grahut
2:1 51/EQ #68 Niko Nemecek (#22 Rok Klavcar, #88 Zan Zupan)

Quelle: red/PM