Graz 99ers lassen Punkt in Innsbruck liegen

Donnerstag, 19.Februar 2015 - 21:46
17.10.2014, TWK Arena, Innsbruck, AUT, EBEL, HC TWK Innsbruck die Haie vs Moser Medical Graz 99ers, 11. Runde, im Bild Tyler Scofield (Moser Medical Graz 99ers) gegen Benedikt Schennach (HC TWK Innsbruck) // during the Erste Bank Icehockey League 11th round match between HC TWK Innsbruck die Haie and Moser Medical Graz 99ers at theTWK Arena in Innsbruck, Austria, 2014/10/17, EXPA Pictures © 2014, PhotoCredit: EXPA/ Johann Groder EXPA/ Johann Groder

Am Dienstag Dornbirn, heute Graz - die Innsbrucker Haie haben sich auch im zweiten Spiel in Folge als nervenstark bewiesen und einen Penalty Sieg errungen. Das 2:1 gegen die Graz 99ers war für die Steirer ein Selbstfaller, der einen wichtigen Punkt im Kampf um die Play Off Teilnahme in Tirol belässt. Die zweite Niederlage in Folge für die 99ers, der zweite Sieg in Serie für den HC Innsbruck! Mit dem Druck gewinnen zu müssen kamen die Innsbrucker Haie zunächst besser zu Recht. Die Tiroler übernahmen in ihrem Heimspiel gegen die Moser Medical Graz99ers von Beginn an das Kommando, nur Mitte des ersten Drittels konnten die Steirer durch Manuel Ganahl und Olivier Latendresse zwei, drei Mal für Gefahr sorgen. In Minute 17 sorgte schließlich Jeff Ulmer für die Führung der Gastgeber: Nach Pass von Kris Beech von hinter dem Tor bezwang der Kanadier Goalie Danny Sabourin aus spitzem Winkel. Die Schiedsrichter wollten sich die Szene noch einmal genau ansehen und gaben den Treffer nach Videobeweis. Roland Kaspitz hätte nur wenige Augenblicke später nachlegen können, doch er traf nur die Stange. Nach Wiederbeginn kamen die Steirer besser ins Spiel, Torchancen blieben allerdings auf beiden Seiten Mangelware. Während Alexander Höller nach einem halben Bauerntrick nur das Gestänge traf, glich David Rodman auf der anderen Seite mit eine verdeckten Distanzschuss aus. Im Schlussdrittel wurden die 99ers von Minute zu Minute gefährlicher, agierten nun mit mehr Zug zum Tor. Die Tiroler sorgten im Konter für Gefahr, Höller (2x) und Ulmer (Solo) scheiterten jedoch mit guten Chancen an Danny Sabourin. Mit einem Powerplay legten die Hausherren im Finish einen Gang zu, doch Treffer gelang ihnen keiner. Kurz vorm Ende tauchte Marek Zagrapan plötzlich alleine vor Adam Munro auf, doch der Stürmer fand im Schlussmann der Haie seinen Meister. Nach torloser Overtime sorgte Ex-99er Dustin VanBallegooie mit dem zwölften Penalty für den Sieg des HCI. Für dei Innsbrucker Haie war es der zweite (Shootout)-Sieg in Folge. HC Innsbruck - Graz 99ers 2:1 nP (1:0, 0:1, 0:0, 0:0, 1:0) Tore: 1:0 Ulmer (17.), 1:1 Rodman (36.), 2:1 VanBallegooie (65./entsch. Penalty)

Quelle: red/Erste Bank Liga