DEL: Siege für die Teams der Österreicher

Samstag, 17.Januar 2004 - 5:53

Einen erfolgreichen Freitag brachten die Teams der Österreicher in der DEL hinter sich. Sowohl Kassel als auch die DEG siegten in ihren Spielen knapp. Vor allem die Düsseldorfer benötigten den Sieg, denn bei ihnen geht es derzeit um die Play Off Teilnahme.


Wichtige Punkte für die Düsseldorfer EG beim Tabellenschlusslicht Freiburg. Die DEG gewann mit 4:3 und konnte sich in der Tabelle vom neunten auf den siebten Platz nach vorne schieben. Doch noch ist der Play Off Rang nicht gesichert, denn die beiden Verfolger aus Augsburg und Ingolstadt sind punktegleich mit der DEG. Es war ein verrücktes Spiel der DEG beim Tabellenletzten. Die Gäste gingen im ersten Drittel rasch mit 2:0 in Führung, schienen alles im Griff zu haben, verloren den Vorsprung aber bis zur 41. Minute wieder und mussten den Ausgleich hinnehmen. Mit einem Zwischenspurt erhöhten die Gäste wieder auf einen Zweitorevorsprung, wobei Gerhard Unterluggauer seinen zuletzt gezeigten Scorerqualitäten fortsetzte und den Treffer zum 4:2 vorbereitete. Das 3:4 der Hausherren in der 51. Minute brachte noch einmal Spannung in die Partie, doch den Sieg der DEG konnten die Wölfe aus Freiburg nicht mehr verhindern. Noch knapper ging es für die Kassel Huskies gegen die Krefeld Pinguine her. Die Pinguine, Titelverteidiger der DEL, gingen im ersten Abschnitt mit 1:0 in Führung und es dauerte bis zur 26. Minute, ehe die Hausherren aus Kassel ausgleichen konnten. Den Assist zum Treffer machte übrigens Matthias Trattnig. Acht Minuten später hiess es dann 2:1 für Kassel, doch die Gäste schlugen noch einmal zurück und kamen in der 51. Minute zum 2:2 Ausgleich. Somit ging es ins Penalty Schiessen, das die Huskies für sich entschieden. In der Tabelle hat Kassel weiterhin fast uneinholbare 12 Punkte Rückstand auf einen Play Off Rang, bleibt aber weiterhin abgesicherter Tabellenzehnter. Im Kampf gegen die Abstiegsrunde siegte Iserlohn gegen Hannover mit 7:1 und setzte sich noch vor Krefeld auf Rang 11 in der Tabelle. An der Spitze gab es in Berlin ein echtes Gipfeltreffen der beiden Topplatzierten. Die Eisbären schlugen Frankfurt mit 4:1 und sind nun wieder Tabellenführer in der DEL. Nürnberg holte mit dem Sieg gegen Augsburg wichtige Punkte in Richtung Rang 4, der derzeit noch von den Kölnern belegt wird. Die Haie unterlagen vor mehr als 12.000 Zuschauern zu Hause gegen Ingolstadt mit 1:2 nach Penalty Schiessen. DEL Ergebnisse, 39. Runde Iserlohn Roosters - Hannover Scorpions 7 - 1 (3:0 2:1 2:0) Kölner Haie - ERC Ingolstadt 1 - 2 (0:1 0:0 1:0) n.P. Kassel Huskies - Krefeld Pinguine 3 - 2 (0:1 2:0 0:1) n.P. Nürnberg Ice Tigers - Augsburger Panther 6 - 3 (1:0 3:1 2:2) Eisbären Berlin - Frankfurt Lions 4 - 1 (1:0 2:0 1:1) Wölfe Freiburg - Düsseldorfer EG 3 - 4 (1:2 0:0 2:2)
Quelle: