99ers können sich gegen Ljubljana keinen Ausrutscher leisten

Mittwoch, 11.Februar 2015 - 15:10
31.10.2014, Hala Tivoli, Ljubljana, SLO, EBEL, HDD Telemach Olimpija Ljubljana vs Moser Medical Graz 99ers, 15. Runde, im Bild Hunter Bishop (HDD Telemach Olimpija, #9) vs Danny Sabourin (Moser Medical Graz 99ers, #35) // during the Erste Bank Icehockey League 15th round match betweeen HDD Telemach Olimpija Ljubljana and Moser Medical Graz 99ers at the Hala Tivoli in Ljubljana, Slovenia on 2014/10/31. EXPA Pictures © 2014, PhotoCredit: EXPA/ Sportida/ Matic Klansek Velej

*****ATTENTION - OUT of EXPA/ Sportida/ Matic Klansek Velej

HDD Telemach Olimpija Ljubljana trifft am Donnerstag (20:00 Uhr) auf die Moser Medical Graz 99ers und will gegen die Steirer die ersten Punkte in der Qualification Round holen. HDD Telemach Olimpija Ljubljana kam am Dienstag in Bozen 1:7 unter die Räder, doch bis zum dritten Drittel hielten die Slowenen mit den Südtirolern mit und mussten erst in den letzten zehn Minuten vier Gegentreffer hinnehmen. Nun reisen am Donnerstag die Graz 99ers nach Ljubljana, ein Team gegen das Olimpija eine positive Bilanz vorweisen kann und drei von den vier bisherigen Begegnungen für sich entscheiden konnte. „Wir wollen gegen Graz die ersten zwei Punkte in der Zwischenrunde einfahren, doch um das zu schaffen, müssen wir viel besser als in Bozen spielen und mehr Leidenschaft mitbringen“, so Jure Sotlar. Verzichten müssen die Slowenen aber gleich auf vier Spieler. Hunter Bishop, Gal Koren, Kyle Medvec und David Planko werden verletzungsbedingt nicht auflaufen können. Die Moser Medical Graz 99ers konnten das Auftaktspiel der Qualification Round am Dienstag gegen den Dornbirner Eishockey Club 5:2 gewinnen und müssen bereits am Dienstag in Ljubljana antreten. Die Steirer liegen derzeit hinter Bozen und dem KAC auf Rang drei der unteren Gruppe und wollen mit einem Sieg in Slowenien den Anschluss an das Top-Duo zumindest halten. „Wir wissen wie wichtig das Spiel gegen Ljubljana ist, und dass wir uns in der bisherigen Saison sehr schwer gegen die Slowenen getan haben. Nichts desto trotz müssen wir morgen komplett fokussiert und bereit nach Ljubljana fahren. Wenn wir in die Playoffs wollen dürfen wir gegen die Slowenen keine Punkte liegen lassen“, weiß auch Stürmer Manuel Ganahl. Clemens Unterweger und Zintis Zusevic (beide lower body) fehlen weiterhin verletzungsbedingt, hinter den Einsätzen von Kevin Moderer und Sabahudin Kovacevic steht ein Fragezeichen. Donnerstag, 12. Februar 2015 (20:00 Uhr) HDD Telemach Olimpija Ljubljana – Moser Medical Graz 99ers Schiedsrichter: PIRAGIC/TRILAR, Ettlmayr, Hribar;

Quelle: red/Erste Bank Liga