Zell schlägt INL Dominator Bregenzerwald und ist Erster

Samstag, 24.Januar 2015 - 21:44
HC TWK Innsbruck vs EHC Liwest Black Wings Linz Reinhard Eisenbauer

Der EHC Bregenzerwald kommt in der INL Zwischenrunde nicht so recht in Schwung und hat heute Abend schon das dritte Match in Serie verloren. Mit einem 3:4 bei Verfolger Zell am See wird es in der Tabelle so richtig eng, denn die Pinzgauer konnten den dritten Sieg in Folge feiern und nach Punkten zu den Wäldern aufschließen. Die Zeller Eisbären starteten mit hohen Erwartungen in das heutige Match gegen den EHC Bregenzerwald. Auch wenn die Hausherren von der ersten Sekunde an ein konzentriertes Spiel an den Tag legten, waren es die Vorarlberger, die als erstes die Scheibe im gegnerischen Tor versenken konnten. Christian Haidinger durfte nach Zuspiel von Frahmer und Judex das erste Mal an diesem Abend jubeln. In den folgenden Minuten lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, bei dem aber keine der vielen Torchancen zu dem gewünschten Erfolg führte. In der 16. Spielminute, als der EHC Bregenzerwald mit einem Mann weniger am Eis war, spielte das Zeller Dream-Team Igor Rataj und Petr Vala die Scheibe schön über das gesamte Spielfeld, ehe Filip Vlcek mit einem gekonnten Schuss den Spielstand egalisierte. Mit diesem 1:1 ging es auch in die erste Pause. Das zweite Drittel gewann schnell an Tempo. Nach einem groben Fehler in der Verteidigung der Vorarlberger konnte Franz Wilfan die Zeller Eisbären zum 2:1 schießen. Der mittlere Spielabschnitt nahm mit mehreren Strafen beider Mannschaften seinen Lauf. Die Zeller Eisbären überstanden dabei eine fast 100-sekündige 5:3 Unterzahlsituation problemlos. Am Spielstand änderte sich in diesem Drittel nichts mehr. Der letzte Abschnittl war an Spannung kaum zu überbieten. Gleich zu Beginn nutzten die Gäste aus Vorarlberg ein Powerplay und konnten so durch Lundström den Ausgleich erzielen. Wenige Augenblicke später war es dann aber Igor Rataj, der binnen 11 Sekunden die Scheibe zwei Mal im das Tor der Gäste unterbrachte. Ein Time Out, welches Bregenzerwald-Coach Henrik Alfredsson kurz vor dem Ende des letzten Drittels nahm, führte zwar zum 4:3, zum Ausgleich reichte es allerdings nicht mehr! Die Zeller Eisbären brachten den Sieg über die Zeit und konnten so das heimische Eis als Tabellenführer verlassen. Torfolge: 0:1 9/PP1 #58 Haidinger Chr. (#7 Frahmer Niclas, #40 Judex Andreas 1:1 16/PP1 #9 Vlcek Filip (#16 Vala Petr, #93 Rataj Igor) 2:1 57/EQ #57 Wilfan Franz (#46 Tschernutter Jürgen) 2:2 42/PP1 #37 Lundström Linus (#9 Ban Christian, #28 Fussenegger Jürgen) 3:2 44/EQ #93 Rataj Igor (#16 Vala Petr, #32 Stefan Daniel) 4:2 44/EQ #93 Rataj Igor (#9Vlcek Filip) 4:3 55/PP1 #37 Lundström Linus (#28 Fussenegger Jürgen, #22 Glanzig Fabian)

Quelle: red/KF