Transfergeflüster: Graz versucht Österreicher zu halten

Freitag, 23.Januar 2015 - 16:31
photo_444917_20131113.jpg EXPA Erwin Scheriau

Einfach wird das, was die Graz 99ers erst viel zu spät begonnen haben nicht. Die Steirer haben ihrem Trainer bis Ende Jänner Zeit gegeben, seinen neuen Kader für die Saison 2015/16 in Grundrissen zu skizzieren. Daher hat man für Manuel Ganahl und Kevin Moderer auch gleich neue Verträge parat... Ob diese allerdings angenommen werden steht in den Sternen. Ganahl wird bereits seit Wochen mit dem KAC und auch Red Bull Salzburg in Verbindung gebracht. Finanziell können da die Grazer ohne Zweifel nicht mithalten und Ganahl wird ganz sicher versuchen, die Leistungen der letzten beiden Saisonen endlich auch in ein etwas höheres Gehalt zu verwandeln. Bei Kevin Moderer sieht die Sache anders aus. Der 24-Jährige ist ein Arbeiter, der allerdings kaum für die vorderen Linien in anderen Teams in Frage kommt. In Graz hat er nach den bisher 33 Saisonspielen schon beinahe seine Vorjahresperformance erreicht und hält bei 11 Scorerpunkten (im Vergleich zum Vorjahr: 14). Beide Österreicher haben von den Steirern neue Verträge vorgelegt bekommen und können sich nun entscheiden, wo ihre Zukunft liegen wird. Trainer Todd Bjorkstrand wird hoffen, dass ihm seine inländischen Leistungsträger nicht abhanden kommen, denn Ersatz zu finden wäre schwer. Kaum ein gestandener Österreicher wird wohl den Weg nach Graz finden, denn die steirische Hauptstadt gilt in der EBEL Landschaft nicht gerade als Traumziel. Während der Try Out Phase der aktuellen Saison blickten viele entgeistert an die Mur, selbst Spieler, die Fixverträge hatten sahen sich verzweifelt nach Alternativen um.

Quelle: red/KF