Red Bull München verstärkt seinen Sturm

Dienstag, 30.Dezember 2014 - 15:07
 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Der franko-kanadische Stürmer François Méthot wechselt zum EHC Red Bull München. Zuvor spielte Méthot mehrere Jahre u.a. bei den Krefeld Pinguinen und den Adler Mannheim in der Deutschen Eishockeyliga.

Der 1,83 Meter große Center erzielte bisher in 483 DEL-Partien 141 Tore (410 Punkte). „Ich freue mich, zu einem Team zu stoßen, das mit um die DEL-Spitze kämpft und hoffe, der Mannschaft helfen zu können“, sagte Méthot nach der Vertragsunterschrift in München.

Erneut schlechte Nachrichten gab es dagegen aus der medizinischen Abteilung: die Red Bulls müssen am Abend auf David Meckler und Jon DiSalvatore verzichten, die beiden Stürmer fallen mit Oberkörperverletzungen aus.

Neben den beiden Offensivkräften fehlen verletzungsbedingt derzeit auch Keeper Florian Hardy (Beinverletzung), Uli Maurer (Oberkörperverletzung), Andy Wozniewski (Oberkörperverletzung), Felix Petermann (Schulterluxation), Jeremy Dehner (Adduktorenriss im rechten Bein), Grant Lewis (Sehnenabriss an der rechten Schulter) und Evan Brophey (Oberkörperverletzung). Darüber hinaus muss Cheftrainer Don Jackson derzeit auch auf Dominik Kahun und Tim Bender verzichten. Die beiden Youngster sind gemeinsam mit Co-Trainer Helmut de Raaf zur U20-Eishockey-Weltmeisterschaft nach Kanada (26. Dezember 2014 bis zum 5. Januar 2015) gereist.

Quelle: red/PM