Zell setzt sich im Cup gegen Kapfenberg durch

Mittwoch, 03.Dezember 2014 - 5:42
 marksoft

Dienstag Abend kam es in der Eisbärenarena Zell am See zum ersten Aufeinandertreffen zwischen den Zeller Eisbären und den Steelers Kapfenberg binnen fünf Tagen.

Diesmal ging es dabei im neu ins Leben gerufenen Österreich CUP um wichtige Punkte. Nach erstem abtasten übernahmen wie gewohnt die Zeller Eisbären das Kommando. Den ersten Treffer erzielten jedoch die Gäste in doppelter Überzahl durch Markus Pirmann. Die Eisbären steckten den Verlusttreffer aber schnell weg. Bereits zwei Minuten später konnten die Fans in der Eisbärenarena den Ausgleich durch Vlcek bejubeln. Nur eine weitere Minute später brachte Eisbärendefender Marc Trummer die Gastgeber erstmals an diesem Abend in Führung. In Überzahl weitere zwei Minuten später war erneut Filip Vlcek zur Stelle und stellte auf 3:1 und dem nicht genug erhöhte Igor Rataj noch im ersten Abschnitt auf 4:1.

Den Start in den Mittelabschnitt verschliefen die Pinzgauer komplett. Die Gäste aus der Obersteiermark konnten durch einen Doppelschlag von Polata und Titze auf 4:3 verkürzen, ehe Igor Rataj mit einem sehenswerten Treffer auf 5:3 stellte. In weiterer Folge wurde die Partie ruppiger, doch die Zeller ließen sich von der harten Gangart der Gäste nicht anstecken und erhöhten in der 35. Spielminute durch Christoph Herzog auf 6:3. Bereits davor musste Filip Vlcek nach einem bösen Foul von Lukas Titze verletzt in die Kabine. Noch vor Drittelende nutzten die Steelers erneut eine doppelte Überzahl zum 6:4 Anschlusstreffer. Mit diesem Spilstand ging es auch in die letzte Pause.

Im letzten Abschnitt versuchten die Zeller die Partie etwas zu beruhigen und aus einer gesicherten Abwehr heraus zu agieren. In der 50. Minute war es dann erneut die Linie rund um Igor Rataj und Petr Vala die zur vermeintlichen Vorentscheidung einnetzten. Danach passierte in einer sehenswerten Partie nichts mehr und so verließen die Zeller Eisbären das Eis als hochverdienter Sieger! Damit sind die Pinzgauer für zumindest 24 Stunden Tabellenführer im Österreich CUP!

EK "die Eisbären" Zell am See - HC Steelers Kapfenberg 7:4 (4:1,2:3,1:0)
Torfolge:
0:1 6/PP2 #44 Markus Pirmann (#71 Filip Orsagh, #20 Philipp Winzig)
1:1 8/EQ #9 Filip Vlcek (#46 Jürgen Tschernutter, #27 Tobias Dinhopel)
2:1 9/EQ #20 Marc Trummer (#9 Filip Vlcek, #27 Tobias Dinhopel)
3:1 11/PP1 #9 Filip Vlcek (#57 Franz Wilfan, #93 Igor Rataj)
4:1 14/EQ #93 Igor Rataj (#16 Petr Vala, #4 Marcell Wurzer)
4:2 24/EQ #93 Jan Polata (#44 Markus Pirmann, ##20 Philipp Winzig)
4:3 25/EQ #51 Lukas Titze
5:3 27/EQ #93 Igor Rataj (#32 Daniel Stefan, #16 Petr Vala)
6:3 35/PP1 #26 Christoph Herzog (#24 Johannes Schernthaner, #27 Tobias Dinhopel)
6:4 36/PP2 #20 Philipp Winzig (#14 Dithard Winzig)
7:4 50/EQ #16 Petr Vala (#18 Stephan Uhl, #93 Igor Rataj)

Quelle: red/PM