Zell lässt Lustenau keine Chance

Sonntag, 23.November 2014 - 7:53
 marksoft

Samstagabend gastierten die Zeller Eisbären beim Tabellenzweiten, dem EHC „Alge Elastic“ Lustenau. Im Topspiel zwischen den beiden INL-Traditionsteams ging es von Beginn an gleich voll zur Sache! Die Pinzgauer erwischten einen Traumstart in die Partie. Kapitän Franz Wilfan brachte die Eisbären noch in der ersten Minute in Führung. Im Powerplay verwertete er ein Zuspiel von Igor Rataj und Petr Vala zum 0:1. In weiterer Folge lieferten sich die beiden Teams einen offenen Schlagabtausch auf sehr hohem Niveau. Trotzdem ging es mit einer knappen 0:1 Pausenführung für die Salzburger in die erste Pause. Auch im zweiten Drittel ging es temporeich weiter. Beide Mannschaften versuchten die gegnerischen Abwehrreihen zu knacken. Dieses Kunststück gelang in der 34. Minute erneut den Pinzgauern. Jürgen Tschernutter verwertete ein Zuspiel von Igor Rataj zum 0:2. Nur drei Minuten später durften die mitgereisten Eisbärenfans erneut über einen „Tschutte“ Treffer jubeln. Diesmal assistierten Tobi Dinhopel und Marc Trummer. Mit einem nicht unverdienten 0:3 ging es in die letzte Pause. Gleich nach Wiederbeginn mussten die Salzburger eine Unterzahl überstehen. Dies gelang auch recht gut, doch nur wenig Sekunden nach Ablauf der Strafe mussten die Zeller Eisbären den ersten Verlusttreffer hinnehmen. Max Wilfan verkürzte nach Zuspiel von Patrick Ratz und Andris Siksnis auf 1:3. Die Löwen warfen noch einmal alles nach vorne. Zell musste eine weitere Strafe nehmen, doch auch diese wurde geschickt herunter gespielt. In der 50. Spielminute dann die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste, Christoph Herzog stellte nach Zuspiel von Christoph Frank auf 1:4. Filip Vlcek machte nur eine Minute später den Sack dann endgültig zu. Er versenkte die Hartgummischeibe auf Zuspiel von „Dino“ und „Tschutte“ zum 1:5 Endstand in den Maschen von Sticker Goalie Virtanen. EHC "Alge Elastic" Lustenau vs. EK "die Eisbären" Zell am See 1:5 (0:1,0:2,1:2) 0:1 1/PP1 #57 Franz Wilfan (#93 Igor Rataj, #16 Petr Vala) 0:2 34/EQ #46 Jürgen Tschernutter (#93 Igor Rataj) 0:3 37/EQ #46 Jürgen Tschernutter (#27 Tobias Dinhopel, #20 Marc Trummer) 1:3 45/EQ #75 Max Wilfan (#79 Patrick Ratz, #22 Andris Siksnis) 1:4 50/EQ #26 Christoph Herzog (#7 Christoph Frank) 1:5 51/EQ #9 Filip Vlcek (#46 Jürgen Tschernutter, #27 Tobias Dinhopel)

Quelle: red/PM