Power Play bringt Zagreb einen Auswärtserfolg

Sonntag, 19.Oktober 2014 - 11:05
 KHL Medvescak Zagreb

Ganz langsam pirscht sich Medvescak Zagreb wieder in die Nähe der Play Off Regionen der KHL Western Conference. Am Samstag gab es für die Kroaten einen hart erkämpften 2:1 Auswärtssieg nach Verlängerung bei Ugra. Der Siegtreffer fiel dabei im Power Play. Zweiter ganz knapper Sieg in Folge für Medvescak Zagreb! Die Bären konnte nach dem 1:0 zu Hause letzte Woche gegen Slovan Bratislava am gestrigen Samstag auch bei Ugra reüssieren. Der Grund dafür lag im Power Play, das in der Verlängerung den entscheidenden Treffer brachte. Khanty-Mansiysk ist die Heimatstadt des HC Ugra und eine Ölstadt in der Mitte Russlands. Die KHL Heimat des Eishockeyvereins ist aber die Eastern Conference, in der man bislang in 17 Spielen 5 Siege feiern konnte und daher ähnlich Medvescak Zagreb um den Anschluss an die Top 8 kämpft. Ein erbitterter Kampf war dann auch das gestrige Spiel, in dem Zagreb in der 17. Minute dank Matt Anderson in Führung ging, aber Ugra nützte ein Power Play im Mitteldrittel zum Ausgleich. Mit diesem 1:1 Unentschieden ging es dann auch bis in die Verlängerung. In dieser leistete sich Ugra vor nur 3.000 Zuschauern aber einen folgenschweren Wechselfehler, den Zagreb sofort bestrafte. Bill Thomas wurde zum Matchwinner, als er in der 64. Minute diese Überzahl zum 2:1 nützte und Medvescak damit den Zusatzpunkt sicherte. Es war der zweite Sieg in Folge für die Kroaten, der siebte in der Saison. Reisen werden die Kroaten auch in naher Zukunft müssen: morgen geht es nach Tschelyabinsk, am Dienstag zu Lada Togliatti und am Donnerstag zu Neftekhimik. Erst dann dürfen die Bären wieder zu Hause ran. Am 28. gegen Sibir, am 29. gegen Novokuznetsk.

Quelle: red/KF