Transfergeflüster: Jason Krog kehrt nach Villach zurück

Donnerstag, 02.Oktober 2014 - 13:45
 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Der VSV hat genug von seinen Problemen mit der Effizienz. Wie die Kärntner heute bekannt gaben, haben sie mit Jason Krog und Darren Haydar gleich zwei Try Out Spieler an Board geholt. Vor allem Jason Krog ist den VSV Fans noch in bester Erinnerung.

Jetzt ist auch der Villacher SV auf den rollenden Try-Out Zug aufgsprungen. Die Draustädter fischten dabei in den Gewässern von Medvescak Zagreb, das nach eher mauem KHL Start zwei seiner Spieler zur Testphase in der EBEL freigab. Jason Krog und Darren Haydar werden vorerst zwei Partien für den VSV absolvieren, dann wird über eine Weiterverpflichtung entschieden.

Teammanager Dragutin Ljubic von KHL Medvescak Zagreb half mit Krog und Haydar nach Villach zu lotsen:„Beide Spieler sind schnell und haben absolute Playmaker Qualitäten. Krog ist trotz seines Alters unglaublich schnell und in toller Verfassung. Haydar ist ebenso ein top Spieler. Spielerisch wäre die KHL kein Problem aber sie ist zu körperbetont für die beiden, daher geben wir sie ab.“

Jason Krog spielte während des Lockouts 2004/05 für die Adler und kennt daher die Stadt sehr gut. Damals war die Liga zwar eine andere, der heute 38-Jährige zählte aber trotzdem zu den besten Imports der Liga (51 Spiele, 27 Tore, 34 Assists). Seither war Krog ein Weltenbummler, spielte in der Schweiz, schaffte es in die NHL und wurde dann in die AHL abgschoben. Es ging nach Schweden und zuletzt zu den Bären nach Zagreb. Doch in bisher 5 KHL Einsätzen konnte der Angreifer nicht überzeugen und keinen Treffer erzielen. Daher gibt ihn Medvescak frei.

Ebenso Darren Haydar. Der 34 Jahre alte Flügelstürmer ist im Jahr 1999 von den Nashville Predators gedraftet worden und kam auch schon zu 23 NHL Einsätzen. Doch seine langjährige sportliche Heimat war dann doch die AHL (884 Partien!), wo Haydar in Chicago sogar Kapitän war. Voriges Jahr wechselte der Kanadier schließlich nach München, wo er in der DEL in 46 Partien 14 Tore und 23 Assists sammelte. Für den Neubeginn bei den Red Bulls nach dieser Saison reichte das aber nicht und Haydar wechselte nach Zagreb, um in der KHL Fuß zu fassen. 4 Partien hat er seither für die Kroaten gespielt, Tor hat keines rausgeschaut, weshalb er nun die Freigabe erhält.

„Krog und Haydar werden mit unserer Mannschaft trainieren und vorerst zwei Spiele, Dornbirn und Laibach, für den VSV spielen. Danach wird man sich mit den Spielern zusammensetzen und über die Zukunft verhandeln. Beide Seiten haben das Recht aus dem Try Out auszusteigen.“ erklärt Manager Stefan Widitsch.

„Die beiden hätten genau diese Möglichkeit bei zwei anderen Vereinen auch bekommen, wir wollen aber diese Chance nicht an uns vorüberziehen lassen. Sollten die beiden nicht in Villach bleiben, haben wir noch immer weitere Möglichkeiten.“ stellt VSV Obmann Giuseppe Mion klar.

Quelle: red/KF