Bratislava gelingt Revanche gegen Zagreb

Samstag, 27.September 2014 - 7:42
photo_490452_20140302.jpg

Im zweiten Anlauf hat es dann doch geklappt mit dem ersten Sieg von Petri Matikainen mit seinem neuen Arbeitgeber. Slovan Bratislava gewann bei Medvescak Zagreb und konnte sich dabei einmal mehr auf seinen Torjäger verlassen. Zwei Tage nachdem Zagreb das Trainerdebüt des Finnen Petri Matikainen vermiest hatte, nahm Bratislava vor 5.800 Fans in Kroatien bittere Revanche. Die Slowaken setzten sich mit 3:1 durch und hatten in Ladislav Nagy den besten Mann am Eis. Der Stürmer durfte sich über einen Hattrick freuen und ist nun schon der drittbeste Torschütze in der russischen KHL. Nagy traf schon in der 5. Minute zum frühen 1:0, das lange Zeit Bestand hatte. Im letzten Drittel gelang den Bären aus Zagreb das 1:1 durch Bill Thomas, ehe wieder Nagy im Power Play den Führungstreffer für Slovan erzielte. Das war der Schlüssel zum Sieg, denn 3 Sekunden vor dem Ende traf der Angreifer ein drittes Mal und fixierte damit den 3:1 Endstand. Damit hat Bratislava nach fünf Niederlage in Serie wieder auf die Siegerstraße zurück gefunden und Petri Matikainen einen ersten Erfolg als Slovan Trainer gefeiert. In der Tabelle sprangen die Slowaken mit diesen drei Punkten gleich wieder auf Platz 6 in der Tabelle der Western Division nach vorne. Medvescak bleibt mit 9 Punkten aus 10 Partien nur auf Rang 11.

Quelle: red/KF