Ex-99ers Trainer führt KHL Team aus Bratislava

Dienstag, 23.September 2014 - 18:00
photo_445851_20131115.jpg EXPA Peter Rinderer

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Wie heute bereits berichtet war in der Slowakei und in der Tschechischen Republik bereits ein neuer Trainer für Slovan Bratislava im Gespräch, doch anders als gedacht wurde es nun der Finne Petri Matikainen. Diesen kennt man auch in der Erste Bank Eishockey Liga, denn er war letzte Saison noch bei den Graz 99ers mit überschaubarem Erfolg unterwegs.

Der neue Trainer in Bratislava heißt Petri Matikainen. Das haben die Slowaken heute in einer Presseaussendung bekannt gegeben - und der Finne wird schon im nächsten Match gegen Medvescak Zagreb erstmals an der Bande stehen. In der Erste Bank Eishockey Liga ist Matikainen kein Unbekannter, hat er doch in der letzten Saison das Traineramt in Graz über gehabt. Er beerbte Mario Richer nach nur 15 Partien und verpasste schließlich mit den 99ers die EBEL Play Offs. Eine neue Chance gab es nicht für Matikainen, der bereits über KHL Erfahrung verfügte und Avangard Omsk trainiert hat.

Nun kehrt er in die russische Liga zurück und wird Slovan Bratislava coachen. Damit wird nicht der Slowake Milos Riha Trainer bei Slovan, wie es heute schon geheißen hat. Auch Riha kennt Matikainen gut, denn dieser war sein Nachfolger als Trainer in Omsk, als der Finne in der Saison 13/14 dort die Taschen packen musste. Matikainen setzte sich offenbar gegen einige Kandidaten durch, unter anderem soll auch Vitkovice Trainer Peter Oremus ein Thema gewesen sein, dieser bekam allerdings von seinem Verein keine Freigabe.

Quelle: red/KF