Zell fiebert Duell mit INL Neuling Kapfenberg entgegen

Donnerstag, 18.September 2014 - 9:16
 Eisenbauer

In der Vorbereitung konnten die Zeller Eisbären drei Siege und ein Remis einfahren, lediglich der EV Regensburg war eine Nummer zu groß. Erfreulich für die Pinzgauer, dass man gegen den Liganeuling Kitzbühel gleich zweimal als Sieger vom Eis fahren konnte. Trotz starker Verletzungssorgen konnten die Eisbären eine durchaus positive Pre-Season abliefern. Den Erding Gladiators konnte man ein Remis und einen Sieg abringen.Durch die vielen Ausfälle bekamen allerdings auch sehr viele junge Spieler die Chance und können Spielpraxis sammeln. Doch Vorbereitung ist nicht mehr, am Samstag beginnt die INL mit dem Schlagerspiel zwischen dem Hockeyclub Steelers Kapfenberg gegen den Eishockeyklub Zell am See. Die Steirer werden alles unternehmen, um vor eigenem Publikum die ersten Punkte in das Trockene zu bringen.Die Zeller Eisbären werden hier aber sicher etwas dagegen haben und können zudem auf eine große Fan-Unterstützung bauen. Beide Teams plagen Verletzungssorgen, doch Ausreden gibt es jetzt keine mehr. "Wir wollen natürlich mit einem Sieg in die Saison starten und werden kämpfen bis zum Umfallen", so Daniel Stefan im Vorfeld des Spiels gegen Kapfenberg. Besondere Würze bekommt das Spiel durch den Abgang von Philipp Winzig, der in der vergangenen Saison noch das Trikot der Eisbären getragen hat und im Sommer nach Kapfenberg wechselte und hier gemeinsam mit seinem Bruder Diethard spielt. Kapfenberg präsentiert sich als extrem junge Mannschaft mit bekannten Spielern wie Markus Pirmann, Lukas Titze und Manuel Laritz die alle schon reichlich Bundesliga Erfahrung haben. HC Steelers Kapfenberg vs. EK Zell am See Samstag, 20.Sept.2014, 19:00 Uhr, Eishalle Kapfenberg

Quelle: PM