Zagrebs Fehlstart in der KHL geht weiter

Donnerstag, 11.September 2014 - 6:20
Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Im vergangenen Jahr war man eine der Überraschungsmannschaften in der russischen KHL, heuer sieht man die Tabelle bei Medvescak Zagreb bislang nur von unten. Vier Spiele haben die Kroaten in der ersten Woche der neuen Saison schon absolviert. Punkte gab es noch keine.

4 Spiele, 6:18 Tore, 0 Punkte - die Ausbeute von Medvescak Zagreb in der erst sehr kurzen KHL Saison ist ernüchternd. Die Kroaten sind in der Western Conference der russischen Liga als einziges Team ohne Punktgewinn und haben damit die rote Laterne inne. Nachdem man am Montag in Kazan erst in der Schlussphase ein 0:4 noch verschönern konnte und auf 2:4 verkürzte gab es gestern in Magnitogorsk eine Abfuhr. Ein Doppelschlag gegen Ende des ersten Abschnitts brachte die Hausherren vor 6.200 Fans auf die Siegerstraße, am Ende hieß es aus Sicht Medvescaks sogar 0:6!

Als kleiner "Trost" könnte für Zagreb herhalten, dass mit Admiral Wladiwostok ein zweites Team bislang noch keinen Zähler sammeln konnte. Der Liganeuling hat nach vier Partien sogar schon 19 Gegentore kassiert. Viel besser läuft es da schon für Jokerit Helsinki, das in allen drei bisherigen Partien gepunktet hat und zwei Mal gewinnen konnte.

Nur zwei Mannschaften haben noch keinen Zähler abgegeben: SKA St. Petersburg und ZSKA Moskau. Diesen beiden Teams dicht auf den Fersen ist Slovan Bratislava mit 9 Punkten aus vier Partien. Die Slowaken mussten gestern erstmals eine Niederlage hinnehmen und verloren in Kazan nach 2:0 Führung noch mit 3:4. Die Entscheidung fiel dabei erst in der Schlussphase, als Kazan in den letzten zehn Minuten ein 2:3 noch zum Sieg umdrehen konnte.

Quelle: