Zagreb mit schmerzhafter Revanche gegen den KAC

Freitag, 29.August 2014 - 22:42
photo_488019_20140224.jpg EXPA Gert Steinthaler

Das Heimspiel hatte Rekordmeister KAC gegen Medvescak Zagreb noch gewonnen, auswärts setzte es für die Rotjacken heute aber eine bittere Pleite. Mit 1:6 gingen die Klagenfurter in Kroatien baden, wobei das Schicksal vor allem in einem schlechten Mitteldritel seinen Lauf nahm. Das Ehrentor für die Kärntner erzielte Thomas Pöck.

Der EC-KAC konnte seinen Heimsieg gegen KHL Medvescak Zagreb auswärts nicht wiederholen. Die Rotjacken unterlagen dem KHL-Klub 1:6. Die Bären waren von Beginn an das bessere Team und nützten schließlich ein Powerplay durch Mathie Carle zur Führung. Nach der Pause erhöhten die Kroaten durch Andrew Murray rasch auf 2:0. Die Hausherren zeigten sich nun in Torlaune und legten durch Martin St. Pierre, Mike Glumac und Pascal Pelletier im Mitteldrittel noch drei Tore zum 5:0 nach. Die Kärntner steckten aber nicht auf und konnten im Schlussdrittel durch Thomas Pöck in Überzahl den Ehrentreffer erzielen. Am Ende verlor man in Zagreb 1:6. Bereits am Sonntag ist der EC-KAC daheim gegen die Starbulls Rosenheim aus der zweiten Deutschen Bundesliga erneut im Testspiel-Einsatz.

KHL Medvescak Zagreb – KAC 6:1 (1:0, 4:0, 1:1)
Tore: 1:0 Mathieu Carle (8:53/PP), 2:0 Andrew Murray (23:12), 3:0 Martin St. Pierre (26:15), 4:0 Mike Glumac (36:01/PP), 5:0 Pascal Pelletier (37:06), 5:1 Thomas Pöck (46:21/Johannes Reichel, Thomas Koch/PP), 6:1 Martin St. Pierre (54:25)

Kader KAC:
Swette (Tuokkola) / Furey-Wharton, Siklenka-Reichel, Schumnig-Pöck, Vallant-Isopp / Jacques-Pither-Harand, Strömberg-Koch-Lundmark / S.Geier-Hundertpfund-M.Geier / Ban-Kurath-Witting

Quelle: