Kapfenberg holt Ex-KAC Crack in die INL

Donnerstag, 31.Juli 2014 - 6:54
photo_457580_20131213.jpg EXPA Reinhard Eisenbauer

Über 300 Mal wurde Markus Pirmann von Rekordmeister KAC in der Erste Bank Eishockey Liga eingesetzt, im Jahr 2010 wurde er zum besten Neuling der Liga gewählt und hat Zeit seines Eishockeylebens immer nur in Klagenfurt die Eishockeyschuhe geschnürt. Jetzt wechselt der Stürmer in die INL und verstärkt die Kapfenberg Steelers. Vor zwei Jahren war Markus Pirmann noch Nationalteamspieler, jetzt war er gezwungen, den Weg in die INL zu gehen. Der gebürtige Klagenfurter hat das Eishockeyspielen beim KAC erlernt und bei den Rotjacken wurde er auch über die Nachwuchsabteilung bis an die EBEL herangeführt. In der Saison 2006/07 feierte er sein Debüt bei den "Senioren" und bekam in weiterer Folge von Jahr zu Jahr mehr Einsatzzeit. 2009/10 stand er schon die ganze Saison im EBEL Einsatz und feierte am 9. April 2010 auch sein Nationalteamdebüt. Es waren drei Jahre, in denen Pirmann immer über 20 Scorerpunkte sammelte und damit offenbar den Leistungserwartungen der Kärntner gerecht wurde. Doch in den letzten beiden Saisonen blieben die Erfolgserlebnisse rar. Nur noch 8 Tore erzielte Pirmann in diesen beiden Jahren, zuletzte waren es nur noch 3 Tore (bei 11 Assists), die der Flügelstürmer bejubeln durfte. Das war zu wenig für den neuen Trainer der Klagenfurter und Pirmann musste sich auf Jobsuche begeben. Zum ersten Mal in seiner Karriere versuchte der Stürmer außerhalb seiner Heimatstadt unterzukommen. Jetzt verstärkt er INL Neueinsteiger Kapfenberg und verstärkt die Steelers pünktlich zum morgigen Trainingsauftakt.

Quelle: