Österreich kassiert gegen Ungarn erste Inline WM Pleite

Dienstag, 03.Juni 2014 - 19:31
logo_oehv_inlinehockey_rgb.jpg

Die weiße Weste des ÖEHV Nationalteams bei der Inline B-WM ist weg! Gegen Ungarn kassierten die Österreicher ihre erste Niederlage - und das nach dramatischem Spielverlauf, in dem man zuerst einen Zweitorevorsprung hergab, um dann zwei Tore Rückstand aufzuholen... Fulminant startete Österreich auch in dieses dritte Spiel bei der Inline WM im tschechischen Pardubice. Die Torschützen vom Dienst, Kris Reinthaler und Daniel Oberkofler brachten die ÖEHV Truppe mit 2:0 in Führung, doch dann riss der Faden. Die Magyaren glichen aus und hatten auch auf das 3:2, abermals durch Oberkofler, eine Antwort. Balazs Ladanyi besorgte das 3:3, danach folgten noch zwei weitere Tore und plötzlich lag Ungarn sogar mit 5:3 vorne. Ein Zwischenspurt durch Inline-Routinier Riener und Christian Haidinger brachte aber vor dem letzten Abschnitt das 5:5. Akos Kiss war es schließlich, der in der letzten Spielminute für die Sensation sorgte. Sein 6:5 fiel 7 Sekunden vor der Sirene und bescherte Österreich die erste Niederlage im Turnierverlauf. Damit bleibt die ÖEHV Truppe zwar gerade noch Tabellenführer, darf sich aber im letzten Gruppenspiel am Donnerstag gegen Lettland keine Blöße mehr geben, um als Nummer 1 in die Zwischenrunde zu gehen. Österreich - Ungarn 5:6 (2:2, 0:0, 3:3, 0:1) Tore: 1:0 Reinthaler (1.), 2:0 Oberkofler (6./PP), 2:1 Fekecs (10.), 2:2 Kiss (12.), 3:2 Oberkofler (25.), 3:3 Ladanyi (26.), 3:4 Pal (26.), 3:5 Revak (27.), 4:5 Riener (33.), 5:5 Haidinger (36.), 5:6 Kiss (48.). Schüsse: 30:25 Strafen: 4,5 : 10,5

Quelle: