Frankreich erstmals seit 19 Jahren im Viertelfinale

Montag, 19.Mai 2014 - 19:36
photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Frankreich hat es geschafft! Mit einem souveränen 6:2 über Mitstreiter Dänemark haben sich die Franzosen endgültig fürs Viertelfinale qualifiziert und stehen erstmals seit 1995 wieder unter den Top 8 Teams der Welt! Für die Dänen ist der Kampf ums Viertelfinale hingegen zu Ende. Alles entschieden in Gruppe A! Schweden, Kanada, Tschechien und seit heute auch Frankreich haben das Viertelfinale erreicht. Das lag am heutigen klaren Erfolg Frankreichs über Dänemark, die drei Punkte machten aus der "Todesgruppe" eine entschiedene Gruppe. Die Slowakei, Norwegen und Dänemark haben keine Aufstiegschancen mehr, Italien kämpft noch gegen den Abstieg und braucht dafür einen Sieg gegen Schweden. Im Match zwischen Dänemark und Frankreich war das Glück allerdings auf Seiten der Franzosen, die über 50 Minuten lang nicht viel zu bestellen hatten und trotzdem zwei Mal in Führung gingen. In den letzten zehn Minuten ging es dann Schlag auf Schlag und Frankreich machte aus einem 2:2 einen 6:2 Sieg. Fast im Minutentakt fielen die Tore für die "Blauen", die ihre große Stärke, den aggressiven Forecheck erst sehr spät auspackten. Es reichte aber gegen an und für sich überzeugende Dänen, die allerdings insgesamt zu wenig effizient waren und nur durch abgefälschte Schüsse Wege an Top-Torhüter Cristobal Huet vorbei fanden. Dänemark - Frankreich 2:6 (1:2, 1:0, 0:4) Tore: 0:1 Desrosiers (2.), 1:1 Jensen (26.), 1:2 Roussel (20.), 2:2 Staal (35.), 2:3 Bellemare (50.), 2:4 da Costa (51.), 2:5 Manavian (53.), 2:6 da Costa (56.). Schüsse: 33:29 Strafen: 8:4 Minuten

Quelle: