Die Vancouver Canucks wollen ihren Trainer feuern

Donnerstag, 01.Mai 2014 - 6:08
 alle Rechte vorbehalten.

Vor einem Jahr hat John Tortorella die Geschicke bei den Vancouver Canucks übernommen und sollte den Traditionsverein zu neuen Höhen führen. Stattdessen ging es in ungeahnte Tiefen und die Canucks verpassten sogar die Play Offs. Das war zu viel des Guten, denn laut kanadischen Medien wird Tortorella heute gefeuert. Vor einem Jahr wurde John Tortorella als neuer Cheftrainer der Vancouver Canucks präsentiert und beerbte Alain Vigneault. Damals unterschrieb er einen Fünfjahresvertrag, der ihm 10 Millionen Dollar einbringen sollte, nachdem er zuvor bei den New York Rangers gefeuert worden war. Doch die Beziehung zwischen Tortorella und den Canucks wurde nie so richtig "herzlich". Am 18. Jänner versuchte er im Spiel gegen die Calgary Flames nach einer wüsten Schlägerei die Kabine des Gegners zu stürmen und wurde daraufhin für 15 Tage bzw. 6 Spiele von der Liga gesperrt. Vor diesem Zwischenfall hatten die Canucks noch einen Play Off Platz in der Western Conference inne, verloren danach aber vier dieser sechs Spiele ohne Trainer und der Fall nach hinten begann. Tortorella ist seit 14 Jahren Trainer in der NHL, hat die Ranges, Canucks und Tampa Bay Lightning trainiert. Mit den letztgenannten Bolts wurde er 2004 Stanley Cup Sieger und bekam dafür auch den Titel als "Trainer des Jahres".

Quelle: