Olympia: Gastgeber Russland schrammt an Blamage vorbei

Sonntag, 16.Februar 2014 - 16:04
 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Russland bleibt beim Heimturnier von Sotschi weiterhin wenig überzeugend und mühte sich gegen die bislang so schwachen Slowaken zu einem mühevollen 1:0 Erfolg. Der Sieg wurde erst im Shootout besiegelt.

Gastgeber Russland kann seine Fans beim Heimturnier von Sotschi weiterhin nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Im letzten Gruppenspiel mühte sich die Sbornaja gegen die Slowakei bis ins Penalty Schießen, ehe der Sieg fixiert wurde. Nun muss der Hausherr durch die harte Mühle der Viertelfinalqualifikation und trifft dort auf Norwegen!

Die Slowakei hatte bislang auf allen Linien enttäuscht: gegen die USA untergegangen, gegen Slowenien ebenfalls verloren - gegen Russland gab es kaum jemanden, der einen Euro auf den Vierten von Vancouver gesetzt hätte. Doch die Slowaken rissen sich zusammen und lieferten Russland einen harten Kampf.

Die Sbornaja wirkte nach dem gestrigen harten Match gegen die USA müde und nicht Willens, über die Grenzen zu gehen. Somit konnten die Slowaken gut dagegen halten und retteten sich bis ins Penalty Schießen. Dort war es Alexander Radulov, der den entscheidenen Versuch ins Netz setzte, während die Slowaken nicht trafen.

Dennoch verhinderten die Slowaken mit diesem einen gewonnenen Punkt den letzten Platz nach der Vorrunde und gehen als Nummer 11 in die Qualifikation.

Russland - Slowakei 1:0 nP (0:0, 0:0, 0:0, 1:0)
Tor: 1:0 Radulov (65./entsch. Penalty)
Schüsse: 37:27
Strafen: 4:10 Minuten

Quelle: