Erste Liga: Capitals besiegen den KAC

Freitag, 28.November 2003 - 21:32

Was für eine Liga! Tabellenschlusslicht Vienna Capitals führt seinen Aufwärtstrend weiter fort und konnte sich zu Hause gegen Tabellenführer KAC nach Verlängerung mit 3:2 durchsetzen! Damit revanchierten sich die Wiener für die Niederlage vom Dienstag in Klagenfurt und schliessen weiter zur Konkurrenz auf



Gelungene Revanche für die Vienna Capitals gegen Rekordmeister und Tabellenführer KAC! Die Wiener schlugen nur drei Tage nach ihrer knappen Niederlage in Klagenfurt die Rotjacken in Wien mit 3:2 nach Verlängerung.

Die Partie stand über weite Strecken des ersten Drittels im Zeichen einer taktischen Ausrichtung beider Mannschaften. Der Grossteil des Geschehens spielte sich in der neutralen Zone ab, Angriffe waren Mangelware und oft Produkt von Fehlern des Gegners.

Dennoch gingen die Wiener nicht unverdient mit 1:0 in Führung, nachdem Juza einen Andre Lakos Weitschuss unhaltbar für Andrew Verner im KAC Tor abgefälscht hatte. Doch die Klagenfurter reagierten prompt und kamen vier Minuten später zum 1:1 Ausgleich, den der junge Ofner aus einem Gestochere vor dem Tor überlegt mit der Rückhand erzielte.

Im zweiten Abschnitt bekamen die Wiener etwas Oberluft und hatten mehr Spielanteile. Vor allem im Power Play waren die Caps immer wieder sehr gefährlich, trafen auch einmal durch Philippe Lakos die Stange. Zudem scheiterte Mike Craig an einer Weltklassereaktion von Verner, der einen Schuss des Wiener Legionärs aus kürzesters Distanz mit einem Reflex sichern konnte.

Als die Wiener im Power Play ihre Box gegen drei Klagenfurter immer enger zogen, kamen die Rotjacken aber zu einem Break und Thommy Koch traf überlegt zum 2:1 in Unterzahl für den KAC!

Fast hatte man den Eindruck, als ob die Wiener von diesem Gegentreffer geschockt im dritten Abschnitt ihren Optimismus verloren hatten, als dann doch noch Mike Craig zum verdienten 2:2 ausgleichen konnte.

In der weiteren Folge des letzten Drittels riskierte keines der beiden Teams mehr zu viel, wollten beide zumindest einen Punkt sichern. Also ging es in die Overtime, in welcher der einzige Fehler von Andre Verner die Partie zu Gunsten der Wiener entschied. Darcy Werenke hatte bei einem Gegenangriff geschossen und Verner bei freier Sicht neben die Scheibe gegriffen - 3:2 für die Wiener und der Jubel der 4.400 Fans in der Albert Schultz Halle kannte keine Grenzen mehr.

Somit geht der Aufwärtstrend der Wiener unvermindert weiter und die Liga rückt immer enger zusammen. Der Tabellenletzte konnte den Tabellenersten schlagen - und das völlig verdient! So ausgeglichen ist die Erste Bank Eishockey Liga zur Zeit.

Am Sonntag wird der KAC nur zum Zusehen verdammt sein, denn die Rotjacken sind spielfrei. Die Capitals reisen nach Innsbruck und wollen die Haie punktemässig einholen! Der Sprung vom letzten Tabellenrang könnte ebenfalls endlich möglich sein.

EV Vienna Capitals - EC KAC 3:2 n.V. (1:1, 0:1, 1:0, 1:0)
Zuschauer: 4.200
Referees: Carlsson M.; Neuwirth K., Hütter A.
Tore: Juza M. (11:39 / Lakos A., Pilloni P.), Craig M. (45:41 / Suorsa J., Lakos A.), Werenka D. (61:35 / Lakos A., Craig M.) resp., Ofner H. (15:33 / Horsky P.), Koch T. (34:29 / Viveiros E.)
Goalkeepers: Leinonen M. (61 min. / 40 SA. / 2 GA.) resp. Verner A. (61 min. / 39 SA. / 3 GA.)
Penalty in minutes: 10 resp. 24 (Misconduct - Schuller D.)

Die Kader:
Capitals: Podloski R., Latusa M., Pilloni P., König C., Baumgartner G., Juza M., Kniebügel P., Craig M., Leiner D., Harand C., Harand P., Cachotsky J., Suorsa J., Bartholomäus W., Leinonen M., Havasi N., Lakos A., Lakos P., Privoznik G., Ponto V., Werenka D., Wieselthaler L.

KAC: Winzig P., Ressmann G., Schuller D., Ban C., Schaden M., Ofner H., Lange H., Horsky P., Ibounig C., Iob A., Kaipainen M., Welser D., Koch T., Verner A., Enzenhofer H., Kirisits J., Ivanov I., Viveiros E., Reichel J., Ratz H., Niskavaara J., Sintschnig C.
Quelle: