Bekommt Kapfenberg eine fast neue Eishalle?

Donnerstag, 28.November 2013 - 11:12
09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Neun Millionen Euro sollen in die Eishalle in Kapfenberg investiert werden, die Pläne sind gezeichnet, die Finanzierung geplant, jetzt bedarf es allerdings noch des Budgets. Kapfenberg ist ein traditioneller Eishockeystandort, allerdings inzwischen nicht nur von der EBEL- sondern auch von der INL Landkarte verschwunden. Dennoch plant man in der steirischen Stadt einem Umbau der Eishalle. Die Kapazität soll von 4.700 auf 2.700 Zuschauer reduziert werden, dafür sollen gleich acht neue Kabinen entstehen. Zusätzlich würde eine zweite, nicht überdachte, Eisfläche entstehen. Geplant wurde der Umbau von jenem Unternehmen, das schon die Planungen am Eissportzentrum in Wien-Kagran gemacht hat. Demnach würden beim Umbau nur noch die tragenden Elemente und die bestehende Eisfläche übrig bleiben, berichtet die Kleine Zeitung heute. Eine Frage der Finanzierung Wie bei allen anderen Umbauplänen der jüngsten Vergangenheit stellt sich nun auch in Kapfenberg die Frage nach der Finanzierung. Neun Millionen Euro werden für den Umbau in Kapfenberg veranschlagt, eine Million davon will die Stadt selbst aufbringen. Das Land hat seine Unterstützung ebenfalls zugesagt, der Bund könnte auch einspringen. Immerhin soll in Kapfenberg ein Zentrum für Dameneinshockey entstehen. Sofern es zum Umbau kommt gibt es diesbezüglich schon eine Zusage des ÖEHV, in der obersteirischen Stadt ein Dameneishockey-Leistungszentrum zu errichten. Davon erhofft man sich in Kapfenberg einen Impuls für die ganze Region. Darüber hinaus würden sich auch für den Hobbysport und die Eisstockschützen, sowie Eisläufer neue Möglichkeiten ergeben.

Quelle: