INL: Louis-Vincent Albrecht verlässt Zell am See

Dienstag, 12.November 2013 - 11:37
 EK Zeller Eisbären

Der deutsche Torhüter Louis-Vincent Albrecht verlässt die Zeller Eisbären. Louis bat letzte Woche um eine Vertragsauflösung, da er ein Angebot als Einsergoalie in der Oberliga (GER3) vorliegen hatte. Trotz bestehender Vereinbarung ist es den Verantwortlichen der Eisbären nicht gelungen den Deutschen zu halten. Deggendorf hat Louis ein Topangebot unterbreitet, dem die Eisbären nicht nachkommen konnten. Klare Nummer 1, näher an Familie und der Universität… „Eine Abwerbung während der Saison ist natürlich nicht die feine englische Art, doch gehört so etwas leider zum Geschäft. Heute Vormittag konnten wir uns mit Deggendorf über einen Wechsel einigen. Louis kann man keinen Vorwurf machen, er hat sich bis zum Schluss vorbildlich verhalten und alles gegeben. Ein lukratives Angebot vor der Haustüre erhält man nicht jeden Tag!“ Seit Mitte letzter Woche haben die Eisbären mit Jan Ilasenko einen talentierten tschechischen Torhüter zu Gast, der zuerst eigentlich nur die Trainingslücke, während Dominik Frank mit dem Nationalteam im Einsatz ist, füllen sollte. Nach dem Abgang von Albrecht könnte der Tscheche jedoch auch den offenen Posten der zweiten Torhüterposition einnehmen. „Jan macht einen sehr guten Eindruck. Wir wollen jetzt aber nichts überstürzen und mit einer endgültigen Entscheidung bis Ende der Woche warten. Da am Wochenende die NAHL erst am Sonntag im Einsatz ist, wird am Samstag Dominik Frank mit Alexander Krätschmer das Torhüterduo bilden.“

Quelle: