Schock für Kanada: Schienbeinbruch bei Steven Stamkos

Dienstag, 12.November 2013 - 10:11
StamkosTampaBay.jpg Bridget Samuels

Vergangene Nacht hat sich der Starstürmer der Tampa Bay Lightning, Steven Stamkos, das Schienbein gebrochen und fällt daher für längere Zeit aus. Eine Verletzung, die auch das Team Canada für die Olympischen Spiele zu spüren bekommt.

Die Tampa Bay Lightning haben heute Nacht nicht nur 0:3 gegen Boston verloren, sondern auch ihren Starstürmer Steven Stamkos. Bei einer Kollision mit Bruins Verteidiger Dougie Hamilton krachte der Stürmer nicht nur mit dem Abwehrspieler zusammen, sondern offenbar auch ins Torgestänge. Dabei verletzte sich Stamkos am Fuß, wollte aber noch weiterspielen. Der NHL Star stolperte aber sofort und fiel vor Schmerzen aufs Eis.



Kein Wunder, denn wie später festgestellt wurde hat sich Stamkos das Schienbein gebrochen und muss bereits heute Abend operiert werden. Als Regenerationszeit wird eine Spanne von 3 bis 6 Monaten angegeben.

Auswirkungen auf Team Canada
Damit hat diese Verletzung auch Effekte auf den Kader des kanadischen Olympiateams. Die Ahornblätter hatten Stamkos als Fixgröße eingeplant und werden nun auf den Lightning Star verzichten müssen. Die Spiele von Sotchi beginnen in drei Monaten...

Noch will man bei den Verantwortlichen im kanadischen Verband aber keine definitiven Entscheidungen fällen und vorerst einmal den Verlauf der Operation abwarten. Die Kader für die Olympischen Spiele müssen bis 1. Jänner genannt sein, Kanada wird wohl bis zum allerletzten Augenblick warten, um hier eine definitive Mannschaft zu nennen.

Kanada ist am 14. Februar Gegner Österreichs beim Olympischen Eishockeyturnier. Ob mit oder ohne Steven Stamkos, die Nordamerikaner sind gegen das ÖEHV Team haushoher Favorit.

Quelle: