Innsbruck beißt sich zum Sieg über Graz

Dienstag, 22.Oktober 2013 - 21:27
photo_432711_20131008.jpg EXPA Oskar Hoeher

Der HCI kann endlich wieder gewinnen! Nach 6 Niederlagen in Folge haben die Haie ihre Negativserie beendet und die Graz 99ers mit 4:3 nach Penaltyschießen geschlagen. Für die Steirer die zweite knappe Niederlage in Folge!

Nach sechs Niederlagen in Folge wollte der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ gegen die Moser Medical Graz99ers auf die Siegerstraße zurückkehren. Die Tiroler starteten mit guten Erinnerungen ins Spiel, immerhin gelang ihnen Anfang des Monats ihr letzter (Heim-)Sieg gegen die Murstädter. Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste: Nach nur 110 Sekunden nützten die Steirer einen Fehler der Haie im Spielaufbau zur 1:0 Führung: Olivier Latendresse ließ nach schönem Querpass von Francis Lemieux Torhüter Adam Munro aussteigen und schloss das 2-gegen-1-Break ab. Damit hatten die Steirer ihr Pulver aber verschossen. Der HCI kam danach mehr und mehr auf, ließ aber einige Sitzer aus: Craig Switzer scheiterte aus etwa drei Meter alleinstehend vor Goalie Sebastian Stefaniszin (5.). Die dickste Chance ließ aber Maximilian Steinacher in der 13. Minute aus: Nach einem Fehler von Sebastian Stefaniszin wurde der 25-Jährige im Slot von Christoph Echtler ideal bedient, der sichtlich überrascht Stürmer brachte den Puck aber nicht im leeren Tor unter. Auch Lukas Jurik und Alexander Höller vergaben gute Chancen auf den Ausgleich. Die 99ers kamen erst im Finish durch Greg Day wieder gefährlich vor Adam Munro.

Der HCI kam stark aus der Kabine zurück und fand durch die Twins Tyler und Justin Donati, sowie Jurik gleich drei Top-Chancen vor. Der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit und gelang dem HCI in Minute 27 in Überzahl: Luke Salazar beförderte den Puck nach einem Gestocher über die Linie. Die Haie drängten nun auf das 2:1, Tyler Donati war aber erneut glücklos. Auf der Gegenseite gelang Graz aus dem Nichts die neuerliche Führung: Manuel Ganahl fälschte einen Schuss von der Blauen von Alexandre Picard zehn Sekunden vor der zweiten Pause in Überzahl unhaltbar ab.

Zu Beginn des Schlussdrittels bekamen die 99ers in Überzahl die Chance für die Vorentscheidung zu sorgen, doch Latendresse traf nur den Pfosten. Nach überstandener Unterzahl drückten die Haie extrem und wurden dafür auch belohnt: Patrick Mössmer zog alleine rechts runter und donnerte den Puck zum 2:2 ins rechte Kreuzeck. Wenig später nützte Luke Salazar einen Rebound zum 3:2. Der Stürmer hatte sogar das 4:2 am Schläger, traf aber nur den Pfosten. Als die Tiroler schon wie der Sieger aussahen, rettete Olivier Labelle Graz in die Overtime. Nach einer torlosen Extrazeit sorgte Justin Donati im Penaltyschießen für den Sieg der Haie, die damit nach sechs Niederlagen wieder auf die Siegerstraße zurückkehrten.

HC TWK Innsbruck "Die Haie" - Moser Medical Graz 99ers 4:3 n.P. (0:1, 1:1, 2:1, 0:0, 1:0)
Zuschauer: 1.200
Referees: GRABER M.; VEIT G.; DREIER A., ETTLMAYR T.
Tore: SALAZAR L. (26:43 / JURIK L., HÖLLER A.), MÖSSMER P. (48:28 / HÖRTNAGL C., PITTL S.), SALAZAR L. (53:22 / HANSCHITZ A., JURIK L.), DONATI J. (65:00) resp. LATENDRESSE O. (01:50 / LEMIEUX F., LABELLE O.), GANAHL M. (39:50 / PICARD A., SCALZO M.), LABELLE O. (56:14 / PICARD A., COULOMBE P.)
Goalkeepers: MUNRO A. (65 min. / 35 SA. / 3 GA.) resp. STEFANISZIN S. (65 min. / 36 SA. / 4 GA.)
Penalty in minuten: 12 resp. 12

Die Kader:
HC TWK Innsbruck "Die Haie": DONATI J., DONATI T., EBNER M., ECHTLER C., FRISCHMANN D., HANSCHITZ A., HÖLLER A., HÖRTNAGL C., HUBER M., JURIK L., LINDNER D., LITTERBACH M., MALIK M., MÖSSMER P., MUNRO A., PITTL S., SALAZAR L., SCHENNACH B., STEINACHER M., STEINER H., STERN F., SWITZER C.

Moser Medical Graz 99ers: COULOMBE P., DAY G., GANAHL M., KINASEWICH R., LABELLE O., LATENDRESSE O., LEFEBVRE G., LEMIEUX F., MODERER K., NATTER D., PICARD A., REINTHALER K., SCALZO M., SERTICH A., STEFANISZIN S., STILL M., STROHMEIER R., VANBALLEGOOIE D., WOGER D., ZUSEVICS Z.

Quelle: Erste Bank Liga