Graz beendet den Siegeslauf Znojmos

Freitag, 18.Oktober 2013 - 21:22
photo_435773_20131018.jpg EXPA Erwin Scheriau

Sieben Mal in Serie hatte der HC Orli Znojmo zuletzt gepunktet, sechs Mal davon gewonnen. Doch beim Gastspiel in Graz fand die Serie der Tschechen ein jähes Ende, denn die 99ers setzten sich mit 4:1 durch und gewannen selbst ihr zweites Match en Suite. Die Moser Medical Graz99ers begrüßten gegen den HC Orli Znojmo Verteidiger Mario Scalzo zurück im Team. Bei den Tschechen feierte Zdenek Blatny, der 2011/12 auch den 99ers-Dress trug, sein Comeback. Die Tschechen marschierten zu Beginn gleich Reihenweise in die Kühlbox. Bereits in der zweiten Minute bot sich den 99ers dadurch für 85 Sekunden eine 5-gegen-3-Überzahl. Die Hausherren - allen voran Manuel Ganahl, Dustin VanBallegooie oder Alexandre Picard - feuerten aus allen Lagen, aber Sasu Hovi konnte sein Tor sauber halte. Als sich in der vierten Minute mit Peter Pucher schon der dritte Tscheche in die Kühlbox verabschiedete, war der Bann aber gebrochen: Der aufgerückte Defender Alexandre Picard übernahm einen Abpraller aus dem Slot volley und traf zur Führung (6.). Die Steirer gaben auch danach den Ton an. Die Gäste hingegen kamen erst in der 13. Minute in ihrem ersten Powerplay etwas auf, ein Schuss von Aleksandar Magovac stellte für Goalie Sebastian Stefaniszin jedoch kein Problem dar. Viel mehr hielt der Druck der Hausherren weiter an und schließlich verwertete Greg Day einen schönen Querpass zum 2:0 (18.). Auch im Mitteldrittel dominierten die 99ers. Das 3:0 war nur eine Frage der Zeit und gelang schließlich Olivier Latendresse aus einem Gestocher (30.). Die Gastgeber suchten auch danach ihr Heil in der Offensive. Getroffen haben aber die Tschechen: Aus dem Nichts gelang Oldrich Horak mit einem Drehschuss von der blauen Linie das 1:3. Im letzten Drittel spielten die Tschechen weit offensiver, aber die 99ers agierten hinten weiterhin sehr sicher und ließen nichts mehr anbrennen. Für den Schlusspunkt sorgten wieder die Österreicher: Nach herrlichem Doppelpassspiel mit Daniel Woger gelang Zintis Nauris Zusevics das 4:1. Der HC Orli Znojmo vermeldete mit Stürmer Juraj Roznik (wechelt zum MHC Martin/SVK) heute auch einen Abgang am Spielersektor. Moser Medical Graz 99ers - HC Orli Znojmo 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) Zuschauer: 2.410 Referees: PODLESNIK G.; TRILAR V.; DREIER A., HOFSTÄTTER M. Tore: PICARD A. (05:35 / GANAHL M., KINASEWICH R.), DAY G. (17:47 / KINASEWICH R., GANAHL M.), LATENDRESSE O. (29:44 / LABELLE O., LEMIEUX F.), ZUSEVICS Z. (55:07 / WOGER D.) resp. HORAK O. (36:58) Goalkeepers: STEFANISZIN S. (60 min. / 30 SA. / 1 GA.) resp. HOVI S. (60 min. / 32 SA. / 4 GA.) Penalty in minuten: 6 resp. 12 Die Kader: Moser Medical Graz 99ers: COULOMBE P., DAY G., GANAHL M., KINASEWICH R., LABELLE O., LARITZ M., LATENDRESSE O., LEMIEUX F., MODERER K., NATTER D., PICARD A., POHL N., REINTHALER K., SCALZO M., SERTICH A., STEFANISZIN S., STILL M., STROHMEIER R., VANBALLEGOOIE D., WOGER D., ZUSEVICS Z. HC Orli Znojmo: BARTOS D., BERANEK P., BLATNY Z., FIALA O., FINSTERLE L., HAVLIK A., HORAK O., HOVI S., KILNAR A., LANDSMAN F., LATTNER J., MAGOVAC A., PAVLIKOVSKY R., PODESVA M., PROCHAZKA M., PUCHER P., SEDA J., SOVA A., STACH L., THOMAS A.

Quelle: Erste Bank Liga