DEL: Mannheim gewinnt Wiederauflage des Finales, Brandner wieder mit Tor

Samstag, 20.Oktober 2001 - 6:30

Auch der Vizemeister aus München konnte mit Simon Wheeldon den Meister und Tabellenführer Adler Mannheim nicht stoppen. In der Neuauflage der Finalspiele der vergangenen Saison setzten sich die Mannheimer mit etwas Glück mit 4:3 (1:2, 2:0, 1:1) durch und bleiben damit auch nach dem 14. Spieltag an der Tabellenspitze.

Verfolger Nummer 1 bleiben weiterhin die Kölner Haie. Der Rekordmeister setzte sich bei den Eisbären aus Berlin knapp mit 4:3 durch.

Die Schwenninger Wild Wings mit dem Österreicher Gerhard Unterluggauer waren beinahe schon sensationell in die Saison gestartet und erleben derzeit eine Negativserie. Auch gegen die DEG mit Martin Ulrich konnten die Schwenninger nicht überzeugen und unterlagen auswärts deutlich mit 0:4. Christoph Brandner ist weiterhin in bestechender Form. Beim 3:2 Sieg seiner Krefeld Pinguine machte der ehemaliga KAC Spieler den ersten Treffer für sein Team. Dominic Lavoie und seine Hannover Scorpions haben sich gegen die Moskitos aus Essen auf fremdem Eis mit 3:2 durchgesetzt.


München Barons - Adler Mannheim 3:4 (2:1, 0:2, 1:1)

Iserlohn Roosters - Augsburger Panther 7:1 (2:0, 3:1, 2:0)

Eisbären Berlin - Kölner Haie 3:4 (2:2, 1:1, 0:1)

Düsseldorfer EG - Schwenninger Wild Wings 4:0 (2:0, 1:0, 1:0)

Nürnberg Ice Tigers - Kassel Huskies 4:2 (3:1, 0:1, 1:0)

Krefeld Pinguine - Berlin Capitals 3:2 (1:0, 0:0, 2:2)

Moskitos Essen - Hannover Scorpions 2:3 (1:1, 0:2, 1:0)
Quelle: