Innsbrucker Heimserie geht gegen Graz weiter

Freitag, 04.Oktober 2013 - 21:33
photo_331887_20130118.jpg EXPA / Fahrner

Die Innsbrucker Haie bleiben in dieser Saison unglaublich heimstark. Selbst ein 0:2 gegen Graz konnte die Tiroler nicht stoppen, denn der HCI setzte sich im Shootout mit 4:3 durch und gewann zum vierten Mal in Serie vor eigenem Publikum. Nachdem die Moser Medical Graz99ers defensiv einige Ausfälle zu verkraften hatten, legten es die Steirer von Beginn weg sehr angriffsfreudig an. Sie brachten die Scheibe oft tief, der finale Pass fiel zunächst aber zu ungenau aus. Im ersten Powerplay der Partie gingen die Gäste dann aber in Führung: Manuel Ganahl erkämpfte sich den Puck und bediente Ryan Kinasewich, der ansatzlos ins kurze Eck traf. Auf Innsbrucker Seite sorgten im ersten Abschnitt einzig die Donati-Zwillinge für Torgefahr. Dank ihren druckvollen Spiels gingen die 99ers aber mit einer verdienten Führung in die erste Pause. Auch im Mittelabschnitt erwischten die Grazer einen Traumstart. Nach perfektem Zuspiel aus der eigenen Zone von Kevin Moderer behielt Ganahl bei einer 1 auf 0-Situation die Nerven. Doch wenig später durften sich die Haie in doppelter Überzahl versuchen und in dieser Drangperiode gelang dann auch der Anschlusstreffer. Immer wieder wurde Marek Malik in Szene gesetzt, schlussendlich traf der Routinier mit einem satten Versuch. Es folgte die beste Phase der Tiroler, doch ein weiteres Powerplay blieb ungenutzt. Wieder vollzählig nahmen die 99ers das Heft wieder in die Hand und Adam Munro musste sich einige Male beweisen. Einmal stand auch die Latte unterstützend zur Seite. Das Spiel hatte nun richtig Fahrt aufgenommen, die letzte Chance vergab Luke Salazar nach einem schönen Alleingang. Die Innsbrucker wirkten nach Wiederbeginn frischer und kamen gleich zu den ersten Chancen. Zuerst vergaben die Donatis noch, dann war Stefan Pittl beim Rebound zur Stelle – 2:2. Die Tiroler drehten die Partie sogar, als Tyler Donati nach einem Weitschuss unbedrängt zum Abpraller kam und mit einem schönen Haken für die erstmalige Führung sorgte. Der Druck der Grazer nahm daraufhin wieder zu, doch Munro packte einige Male sicher zu. Nachdem die Hausherren eine mögliche Entscheidung im Powerplay verpassten, sorgte Olivier Latendresse per Wraparound für das 3:3. Die Grazer kamen dem Sieg in der Schlussphase nahe, ein Schuss von Alexandre Picard landete jedoch nur an der Stange. Nach einer chancenarmen Verlängerung musste das Penaltyschießen entscheiden, wo Tyler Donati als einziger Schütze traf. HC TWK Innsbruck "Die Haie" - Moser Medical Graz 99ers 4:3 n.P. (0:1, 1:1, 2:1, 0:0, 1:0) Zuschauer: 1.600 Referees: FALKNER R.; KALB P., NIKOLIC K. Tore: MALIK M. (24:14 / DONATI J., SALAZAR L.), PITTL S. (43:41 / DONATI J., MÖSSMER P.), DONATI T. (46:46 / LINDNER D., MÖSSMER P.), DONATI T. (65:00) resp. KINASEWICH R. (07:58 / GANAHL M., VANBALLEGOOIE D.), GANAHL M. (21:45 / MODERER K.), LATENDRESSE O. (54:54 / LABELLE O., REINTHALER K.) Goalkeepers: MUNRO A. (65 min. / 41 SA. / 3 GA.) resp. SABOURIN D. (65 min. / 32 SA. / 4 GA.) Penalty in minuten: 8 resp. 12 Die Kader: HC TWK Innsbruck "Die Haie": DONATI J., DONATI T., EBNER M., ECHTLER C., FRISCHMANN D., HÖLLER A., HÖRTNAGL C., HUBER M., JURIK L., LINDNER D., MACHREICH P., MALIK M., MÖSSMER P., MUNRO A., PEDEVILLA F., PITTL S., SALAZAR L., SCHENNACH B., SIMS S., STEINACHER M., STEINER H., STERN F. Moser Medical Graz 99ers: COULOMBE P., DAY G., GANAHL M., KINASEWICH R., LABELLE O., LARITZ M., LATENDRESSE O., LEMIEUX F., MODERER K., NATTER D., PICARD A., POHL N., REINTHALER K., SABOURIN D., SERTICH A., STEFANISZIN S., STROHMEIER R., VANBALLEGOOIE D., WOGER D., ZUSEVICS Z.

Quelle: Erste Bank Liga