NHL: Ex-Salzburger bekommt 10 Spiele Sperre

Dienstag, 24.September 2013 - 7:51
GEPA-30101268013.jpg GEPA / Red Bulls

Die ersten Nachbeben des Fights im Testspiel zwischen Buffalo und Toronto sind von der NHL bekannt gegeben worden. So bekommt der ehemalige Salzburg Legionär David Clarkson eine längere Strafe.

Er war beim Fight im Testspiel von der Spielerbank aufs Eis gesprungen und hatte in das Geschehen eingegriffen. Seine Spieldauerstrafe wurde von der NHL in eine automatische Sperre von 10 Partien umgewandelt.

In der NHL gibt es diese Regelung, die besagt, dass der erste Spieler, der die Bank zum Zwecke eines Fights verlässt, automatisch für 10 Spiele gesperrt wird.

David Clarkson wird nicht nur die ersten 10 Saisonspiele der Toronto Maple Leafs verpassen, sondern verliert auch seine Bezahlung für diesen Zeitraum. Die 269.230,80 Dollar gegen in einen Spielerfonds.

Erst am 25. Oktober kann Clarkson erstmals eingesetzt werden - dann geht es gegen Columbus.

Quelle: