Derby Nummer 300! Kärnten im Eishockey-Ausnahmezustand

Samstag, 14.September 2013 - 14:49
photo_330198_20130113.jpg EXPA Oskar Hoeher

Am Sonntag (ab 17:40 Uhr, live bei ServusTV) trifft der, nach zwei Spielen noch sieglose, EC-KAC auf Erzrivale EC VSV, der nach wie vor eine weiße Weste hat und Tabellenzweiter ist.

Der EC VSV hält nach zwei Spielen bei 4 Punkten und will den Erfolgslauf natürlich auch auswärts beim Erzrivalen KAC fortsetzen. Sowohl beim Sieg in Dornbirn als auch gegen Linz zeigten die Villacher vor allem in den ersten zwei Dritteln tolles Eishockey und legten so auch in beiden Begegnungen den Grundstein zum Sieg. Gegen Linz lagen die Blau-Weissen nach vierzig Minuten mit 2:0 voran, ehe es in der Schlussphase noch einmal spannend wurde.

"Die ersten zwei Drittel haben wir gut gespielt, im Schlussabschnitt haben wir es allerdings verabsäumt den Sack zuzumachen und so kam Linz noch einmal heran“, resümiert Verteidiger Mario Altmann, der gegen die Black Wings mit seinem Powerplay-Tor fünf Minuten vor dem Ende für die Entscheidung sorgte. Der gebürtige Wiener denkt aber bereits an das Spiel in Klagenfurt: „Der KAC steht nach zwei Niederlagen bereits stark unter Druck und wird am Sonntag alles geben um endlich einen Sieg zu erringen. Wir wissen was uns erwartet, werden bereit sein und dagegen halten.“

Verteidiger Klemen Pretnar wird in Klagenfurt sein Comeback geben. Hinter dem Einsatz von Kapitän Gerhard Unterluggauer, der gegen Linz einen harten Check einstecken musste, steht ein Fragezeichen.

Sonntag, 15. September 2013 (17:45 Uhr, ab 17:40 live auf ServusTV):
EC-KAC – EC VSV (014)
Schiedsrichter: GEBEI/SMETANA, Nemeth, Smeibidlo;

Quelle: Erste Bank Liga