Zell gewinnt kleines Derby klar

Dienstag, 10.September 2013 - 23:56
 marksoft

Im kleinen Salzburger - Derby feierten heute Abend in der Eisbärenarena Zell am See die Zeller Eisbären ein Schützenfest gegen die Oilers Salzburg! Im kleinen Salzburger - Derby feierten heute Abend in der Eisbärenarena Zell am See die Zeller Eisbären ein Schützenfest gegen die Oilers aus Salzburg! Von Beginn an machten die heimischen klar wer der Herr im Ring ist und gingen auch durch einen Powerplaytreffer von Marcell Wurzer in der siebten Minute in Führung! Danach brachten dumme Strafen die Pinzgauer etwas in Bedrängnis, doch zählbares schaute für die Salzburger nicht heraus. Just als Ex-Eisbär Christoph Rud auf der Strafbank platzt nehmen musste gelang Petr Vala mit einem Hammer, nach sehenswertem Zuspiel von Philipp Winzig, das durchaus verdiente 2:0 für die Eisbären. Sekunden vor dem Ende schlugen die Eisbären abermals zu. Jürgen Tschernutter netzte nach Zuspiel von Petr Vala zur 3:0 Pausenführung ein. Im zweiten Drittel spielten sich die Pinzgauer in einen wahren Torrausch! Zuerst traf Kapitän Franz Wilfan, nach Zuspiel von Uhl und Winzig zum 4:0, danach Petr Vala nach Zuspiel von Igor Rataj zum 5:0. Nach herrlichem Assist von Marc Trummer netzte Philipp Winzig in der 26 Minute zum 6:0, ehe nur knapp einen Minute später der Assistent selbst mit einem Hammer auf 7:0 stellte. Nach dem 8:0 in der 29. Minute durch Stephan Uhl tauschten die Salzburger den Torhüter, doch dieser musste auch bereits fünf Minuten später hinter sich greifen. Jürgen Tschernutter verwertete nach Zuspiel von Christoph Herzog zum 9:0 und dem nicht genug. Thomas Guggenberger enteilte nach einem Steilpass der Abwehr und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den drauffolgenden Penalty verwertete er zum 10:0. Für das 11:0 zeigte sich abermals Jürgen Tschernutter nach Zuspiel von Fabian Stichauner und Christoph Herzog verantwortlich. Den Schlusspunkt im zweiten Abschnitt setzten aber die Gäste. Zuerst traf Willy Lanz nur neben das Tor, doch die Scheibe kam vom Plexi zurück und der Ex-Bundesligaspieler ließ sich die Chance nicht nehmen und lupfte die Scheibe aus kurzer Distanz ins Kreuzeck! Das dritte Drittel eröffnete abermals Jürgen Tschernutter mit seinem vierten Treffer am heutigen Abend. Nachdem David Wechselberger in der 45 Minute nach einem Kniecheck frühzeitig mit 5+Spieldauer unter die Dusche durfte trug sich auch Julian Großlercher nach Zuspiel von Petr Vala in die Schützenliste ein. In doppelter Überzahl traf dann auch noch Fabian Stichauner nach Zuspiel von Rene Hochwimmer zum 14:1, ehe Franz Wilfan nach Zuspiel von Winzig auf 15:1 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Eisbärendefender Daniel Stefan mit dem 16:1 für die Zeller Eisbären. EK Zeller Eisbären vs. EC Oilers Salzburg 16:1 (3:0, 8:1, 5:0) Torfolge: 1:0 7/PP1 #4 Marcell Wurzer 2:0 18/PP1 #16 Petr Vala (#20 Philipp Winzig) 3:0 19/EQ #46 Jürgen Tschernutter (#16 Petr Vala) 4:0 23/EQ #57 Franz Wilfan (#18 Stephan Uhl, #20 Philipp Winzig) 5:0 25/EQ #16 Petr Vala (#93 Igor Rataj) 6:0 26/EQ #20 Philipp Winzig (#92 Marc Trummer) 7:0 28/EQ #92 Marc Trummer (#32 Daniel Stefan) 8:0 29/EQ #18 Stephan Uhl 9:0 34/EQ #46 Jürgen Tschernutter (#26 Christoph Herzog) 10:0 35/PS #9 Thomas Guggenberger 11:0 37/EQ #46 Jürgen Tschernutter (#26 Chrisotph Herzog, #64 Fabian Stichauner) 11:1 38/EQ #55 Willy Lanz 12:1 41/EQ #46 Jürgen Tschernutter 13:1 46/PP1 #22 Julian Großlercher (#16 Petr Vala) 14:1 48/PP2 #64 Fabian Stichauner, (#54 Rene Hochwimmer) 15:1 51/EQ #57 Franz Wilfan (#20 Philipp Winzig) 16:1 56/EQ #32 Daniel Stefan

Quelle: