Lustenau fertigt Kitzbühel zweistellig ab

Samstag, 31.August 2013 - 8:09
Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Der EHC Palaoro Lustenau setzte sich in einem unterhaltsamen Vorbereitungsspiel gegen die Adler aus Kitzbühel locker mit 11:4 durch. Im zweiten Test der Löwen legten selbige gleich mal ordentlich Los und ließen den Adlern keine Luft zum Atmen. Nach knapp 4 Minuten stand es 3:0 auf der Anzeigetafel. Marco Zorec (1.), im Powerplay, Emil Lahti (4.) und Julian Grafschafter (4.) trafen dabei für die Hausherren. Philipp Ullrich (5.) konnte die Unkenzentriertheit in der Lustenauer Abwehr, welche sich dann immer wieder einschlich, prompt nutzen und verkürzte auf 3:1. Max Wilfan (13.) und Julian Grafschafter (15.) stellten das Kräfteverhältnis aber prompt wieder klar. Nach dem 5:1 folgte wieder ein munterer Sturmlauf in dem Phasenweise komplett auf die Abwehr vergessen wurde. Die Folge war die Treffer zum 5:2 durch Lucas Etz (17.) und abermals Philipp Ulrich (20.) zum 5:3 Pausenstand. Im zweiten Spielabschnitt legten die Hausherren dann aber wieder zu und verschärften das Tempo. Dominik Oberscheider (25.) krönte dann seine hervorragende Leistung mit dem Treffer zum 6:3 und Olli Julkunen (27.) netzte zum 7:3 ein. Der Kitzbüheler Austro Slowake Jaroslav Betka (31.) konnte noch die Adler noch einmal zum 7:4 heran bringen. Maxi Wilfan (34.) stellte jedoch mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend noch im Mittelabschnitt auf 8:4. Im letzten Abschnitt war bei den Gästen dann endgültig die Luft draußen und Olli Jukunen (49.), Toni Saarinen (51.) und Thomas Auer (53.) stellten den Endstand zum 11:4 Sieg her. Bereits heute Abend, um 19:30 Uhr, geht es für den EHC Palaoro Lustenau in der Vorarlberghalle gegen den Erzrivalen FBI VEU Feldkirch weiter. EHC Palaoro Lustenau – EC Kitzbühel „Die Adler“ 11:4 (5:3 / 3:1 / 3:0) Tore: 1:0 Zorec (1./PP1), 2:0 Lahti (4.), 3:0 Grafschafter (4.), 3:1 Ullrich (5.), 4:1 Wilfan (13.), 5:1 Grafschafter (15.), 5:2 Etz (17.), 5:3 Ullrich (20.), 6:3 Oberscheider (25.), 7:3 Julkunen (27.), 7:4 Betka (31.), 8:4 Wilfan (34.), 9:4 Julkunen (49.), 10:4 Saarinen (51.), 11:4 Auer (53.) Nächstes Spiel FBI VEU Feldkirch – EHC Palaoro Lustenau SA, 31.08.2013, 19:30 Uhr, Vorarlberghalle Feldkirch

Quelle: Quelle: Pressemeldung //PI