Füchse verpflichten Kanadier Casey Pierro-Zabotel

Freitag, 05.Juli 2013 - 7:59

Nur einen Tag nach der Verpflichtung von D.J. Jelitto, haben die Lausitzer Füchse einen weiteren Topstürmer unter Vertrag genommen. Aus Kanada wechselt Casey Pierro-Zabotel für ein Jahr in die Lausitz.

Für den 24-jährigen Außenstürmer ist es die erste Station in Europa. Zuletzt war er in der ECHL (East Coast Hockey League) für die Gwinnett Gladiators im Einsatz. Mit 22 Toren und 53 Vorlagen war der Kanadier nach der Hauptrunde einer der besten Angreifer der Liga. Außerdem spielte Pierro-Zabotel auch in der AHL (American Hockey League) für die Charlotte Checkers.

„Obwohl Casey für den NHL-Klub Pittsburgh früh gedraftet wurde, ist ihm der Sprung in die beste Eishockeyliga der Welt nicht gelungen. Er hat sich in den letzten zwei Jahren aber konstant weiter entwickelt und es zu einem der besten Stürmer der Liga gebracht. Casey ist mit seiner Körpergröße (1,88m) auf dem Eis sehr präsent und hat zudem ein gutes Auge. Er ist im Grunde genommen ein Spielmacher, der auch Tore schießen kann. Und genau so einen Typen haben wir nach dem Abgang von Matt McKnight gesucht “, so Sportdirektor Ralf Hantschke über den Neuzugang aus Übersee.

Quelle: Quelle: Pressemeldung //PI