Eispiraten brauchen für die Play Offs noch Punkte

Mittwoch, 06.März 2013 - 14:13

Für die Eispiraten Crimmitschau hat der Endspurt in der Hauptrunde der 2. Eishockeybundesliga begonnen. In den verbleibenden 4 Spielen müssen die Westsachsen nun nochmals allen geben, um das Ziel Playoff´s zu erreichen. An diesem Wochenende empfängt die Mannschaft am Freitag (08.03.2013 – 20:00 Uhr) zunächst die Starbulls Rosenheim im Sahnpark, bevor am Sonntag (10.03.2013 -14:00 Uhr) das wohl letzte Sachsenderby der Saison bei den Dresdner Eislöwen auf dem Programm steht. Alles oder nichts lautet die Devise für die Eispiraten Crimmitschau im Kampf um einen Playoff-Platz. Mit den Starbulls Rosenheim empfängt das Team von Trainer Fabian Dahlem einen weiteren hochklassigen Gegner, der selbst mit den Punkten rechnet. Genau dagegen werden sich die Gastgeber aus der Pleißestadt aber mit allen Mitteln wehren, um selbst die Zähler auf ihrem Punktekonto gutschreiben zu lassen. Rosenheim, das aktuell auf dem 6. Tabellenplatz steht, hat das Ticket für die Meisterschaftsendrunde bereits gezogen, befindet sich aber noch im Kampf um das Heimrecht für die Playoff´s. Diese Konstellation macht die Partie für die Eispiraten einmal mehr brisant. Für die Westsachsen zählt es, die verbleibenden Spiele möglichst alle zu gewinnen, um noch unter die ersten 8 Ränge in der Tabelle zu rutschen. Aber Vorsicht! Die Starbulls haben zuletzt eine herbe Niederlage bei den Hannover Indians einstecken müssen. Mit 3 zu 6 unterlag man den Indians, was Rosenheims Trainer Franz Steer die Wut ins Gesicht trieb. Er wird sein Team deshalb gehörigen Druck machen, um in Crimmitschau zu gewinnen. Für die Eispiraten bedeutet dies, vor allem in der Defensive sicher und konsequent zu spielen. Körperbeton, emotional und leidenschaftlich werden die Eispiraten ihre Chancen erarbeiten müssen und damit die Ausgangslage für einen weiteren Sieg im Kampf um die Playoff´s zu schaffen. Besonders Starbulls Stürmer Gregory Squires muss man unter Kontrolle halten, ist der Angreifer mit 20 Treffern und 24 Vorlagen doch der beste Scorer bei den Gästen aus Bayern. Für die Eispiraten, die klar die Stärken des Gegners kennen, gibt es damit nur den aufopferungsvollen Kampf um die Partie zu gewinnen und die Punkte im Sahnpark zu behalten. Mit der Unterstützung der eigenen Fans kann und wird dies hoffentlich gelingen. Das dies ohne Zweifel möglich ist, haben die Westsachsen gegen Rosenheim schon bewiesen. Die beiden ersten Aufeinandertreffen gewannen die Crimmitschauer klar, auch wenn es zuletzt eine deutliche Niederlage gegen die Bayern zu registrieren gab. Am Sonntag (10.03.2013 – 14:00 Uhr) kommt es dann zu einem besonders wichtigen Duell. Die Eispiraten reisen zu den Dresdner Eislöwen in die sächsische Landeshauptstadt. Das Derby ist ohnehin ein Spiel mit eigenen Gesetzen, auch wenn die Disziplin hier eine große Rolle spielen wird. Tugenden wie Einsatzbereitschaft, Wille und Leidenschaft sind in diesen Begegnungen immer ein entscheidender Faktor die es aber unter Kontrolle zu halten gilt. Brisant ist die Partie durch die Konstellation in der Tabelle. Für die Gastgeber aus Dresden geht es rechnerisch immer noch im die Playoff-Teilnahme, auch wenn die Punkte-Konstellation aktuell einen Vorteil für die Eispiraten aufweist. Um sich gegen den direkten Konkurrenten durchzusetzen, brauchen die Eispiraten einen Sieg. Diesen werden die Eislöwen, die derzeit 3 Punkte Rückstand auf die Crimmitschauer in der Tabelle haben sicher nicht kampflos her schenken. Vor allem in Unterzahl weisen die Dresdner eine bärenstarke Statistik auf und sind hier das beste Team der ganzen Liga. Die Eispiraten müssen deshalb geduldig spielen und aus einer geordneten Defensive ihre guten Angriffe einleiten. Mit dem nötigen Willen im Abschluss ist ein Sieg gegen die Landeshauptstädter nicht nur möglich, sondern ein Muss. Auch dank des großen zu erwartenden Rückhaltes von den mitreisenden Eispiraten-Fans wird sich das Team aufopfern, um am Ende den 3. Sieg im 4. Aufeinandertreffen gegen die Dresdner Eislöwen zu feiern.

Quelle: Quelle: Pressemeldung //PI