Caps erobern in Graz Platz 1 zurück

Freitag, 28.Dezember 2012 - 21:51
photo_323773_20121228.jpg EXPA

Es war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende reichte es doch für die Vienna Capitals. Die Wiener mussten wenige Sekunden vor Schluss bei den Graz 99ers das 2:2 hinnehmen, gewannen dann aber im Shootout und sind wieder Tabellenführer der EBEL! Die Steirer sind nur noch zwei Punkte hinter Platz 2! Bei den UPC Vienna Capitals kehrte zwar Kapitän Benoit Gratton ins Lineup zurück, der Beginn gehörte jedoch ganz den Hausherren. Nach nur wenigen Sekunden vergaben die Moser Medical Graz99ers eine Dreifach-Chance. Die Steirer blieben druckvoll und kamen auch im weiteren Verlauf zu einigen Chancen, doch der ehemalige Grazer im Caps-Tor, Fabian Weinhandl, blieb auch gegen Matthias Iberer siegreich. Die Wiener taten sich sehr schwer und versuchten einzig mit Distanzschüssen ihr Glück. Das Heimteam blieb auch in den Zweikämpfen überlegen und ging nach 17 Minuten dank der vierten Linie, die diesmal sehr viel Eiszeit bekam, in Führung: über Zintis-Nauris Zusevics und Robert Lembacher bekam der aufgerückte Mario Scalzo an der blauen Linie den Puck. Der Verteidiger machte noch ein paar Schritte und traf zu seinem ersten Saisontor ins lange Eck. Auch im zweiten Abschnitt fanden die 99ers gleich die erste Möglichkeit vor, Greg Day scheiterte aber an Weinhandl. Im darauffolgenden Konter sorgten die Gäste für den Ausgleich, als der Abpraller nach einem Schuss von Marcus Olsson direkt vor Josh Soares (22.) landete. Knapp eine Minute später bekamen sich Francois Fortier und Guillaume Lefebvre in die Haare, beide fassten die jeweils erste Strafe des Spiels aus und mussten für fünf Minuten in der Kühlbox Platz nehmen. Die Wiener zeigten sich nun deutlich aktiver, während Graz dem hohen Anfangstempo Tribut zollte und vermehrt Strafen kassierte. Eines dieser Überzahlspiele nützte Andre Lakos zum 2:1. Nach einem gewonnenen Bully schlenzte der Verteidiger die Scheibe Richtung Tor und da Frederic Cloutier die Sicht von mehreren Spielern verstellt war, schlug der Puck auch hinter ihm ein. Beide Teams hatten vor der zweiten Pause noch jeweils eine gute Möglichkeit, doch Manuel Ganahl konnte eine 2 auf 0-Situation nicht verwerten. Auf der anderen Seite landete ein abgefälschter Schuss von Andre Lakos nur an der Stange. Im dritten Drittel zeigte sich den Fans zunächst ein sehr zerfahrenes Spiel, in dem die Gäste gut verteidigten. Einzig Day hatte mit einer Doppelchance den Ausgleich auf dem Schläger. Zunächst verfehlte der Stürmer bei einem Alleingang das Tor und dann behielt Weinhandl bei einem Penalty die Oberhand. Als kaum noch jemand mit dem Treffer gerechnet hatte, schlugen die 99ers doch zu. 37 Sekunden vor Schluss, als Cloutier schon für einen sechsten Feldspieler Platz gemacht hatte, brachten die Steirer die Scheibe tief. Bob Wren passte den Puck vor das Tor und Olivier Labelle verwertete. In der Overtime rettete Cloutier zunächst mit einem Big Save gegen Jamie Fraser, im Penaltyschießen war der Goalie aber gegen die Versuche von Philipp Pinter und Rafael Rotter machtlos. Somit ging auch die Heimserie der Grazer nach fünf Siegen zu Ende. Moser Medical Graz 99ers - UPC Vienna Capitals 2:3 n.P. (1:0, 0:2, 1:0, 0:0, 0:1) Zuschauer: 4.000 Referees: GEBEI P.; CERNE J., KOVACS B. Tore: SCALZO M. (15:43 / LEMBACHER R., ZUSEVICS Z.), DAOUST J. (59:23 / LABELLE O., WREN R.) resp. SOARES J. (21:45 / OLSSON M., KLIMBACHER S.), LAKOS A. (31:08 / GRATTON B.), PINTER P. (65:00) Goalkeepers CLOUTIER F. (65 min. / 27 SA. / 3 GA.) resp. WEINHANDL F. (65 min. / 26 SA. / 2 GA.) Penalty in Minuten: 15 resp. 9 Die Kader: Moser Medical Graz 99ers: CLOUTIER F., DAOUST J., DAY G., FRISCHMON T., GANAHL M., HOLST T., IBERER M., JARRETT R., LABELLE O., LANNON R., LATENDRESSE O., LEFEBVRE G., LEMBACHER R., NOVAK J., REINTHALER K., SCALZO M., STEFANISZIN S., STROHMEIER R., UNTERWEGER C., VANBALLEGOOIE D., WREN R., ZUSEVICS Z. UPC Vienna Capitals: BJORNLIE D., BLATNY Z., DRASCHKOWITZ C., FORTIER F., FRASER J., GRATTON B., KELLER J., KLIMBACHER S., LAKOS A., OLSSON M., PETER P., PINTER P., ROTTER R., SCHIECHL M., SCHLACHER M., SCHWEDA P., SOARES J., VEIDEMAN A., WEINHANDL F., WOGER D., ZABA M.

Quelle: Erste Bank Liga