Drachen beenden Serie der 99ers

Freitag, 14.Dezember 2012 - 21:45
photo_320086_20121214.jpg EXPA

Die Graz 99ers sind wieder am Boden angekommen. Im Gastspiel bei den Drachen in Ljubljana blieben die Steirer ohne Torerfolg, kassierten eine 0:3 Niederlage und sind in der Tabelle nur noch Fünfter. Die Slowenen hingegen arbeiten sich wieder an Salzburg heran.

Die Moser Medical Graz99ers agierten zu Beginn etwas entschlossener, doch Manuel Ganahl und Bobby Wren wurden von Jerry Kuhn gestoppt. Die Slowenen hingegen wurden erst in der siebten Spielminute erstmals wirklich gefährlich: Jaka Zdesar nahm den Schuss, aber Andrej Hocevar konnte die Scheibe nicht entscheidend abfälschen. Brock McBride bzw. 99ers-Kapitän Cole Jarrett waren mit Distanzschüssen ebenfalls glücklos. In der zwölften Minute lag die Führung der Steirer in der Luft: Nach Pass von Kristof Reinthaler verfehlte Robert Lembacher das leere Tor. Die 99ers ließen danach noch eine weitere Chance aus und das sollte sich rächen: Ziga Pance erkämpfte sich hinter dem Tor den Puck von Martin Oraze, spielte weiter zu Miha Verlic, der Frederic Cloutier erstmals bezwang.

Die grünen Drachen starteten das Mitteldrittel in Überzahl, jedoch mehr als ein Torschuss schaute dabei nicht heraus. Wieder komplett versuchte Ziga Pance sein Glück mit einem Blueliner, aber auch damit scheiterten die Gastgeber. In der 28. Minute stach Zdesar erstmals: Der Topscorer der Erste Bank Young Stars League traf im dritten Spiel für die Drachen bereits zum ersten Mal: Nach schönem Zuspiel von Kapitän Ales Music, vollendete der 19-Jährige zum 2:0. Danach hielt Jerry Kuhn in Unterzahl gegen Olivier Latendresse und Greg Day die Null. Auf der anderen Seite scheiterte Kevin DeVergilio nochmals an Cloutier.

Die 99ers waren zu Beginn des Schlussdrittels bemüht der Partie noch eine Wende zu geben: Trevor Frischmons Schuss verfehlte das Tor und Olivier Latendresse scheiterte einmal mehr an Kuhn. In der 47. Minute killten Ales Music und Company dann mit einer perfekten Defensivleistung ein weiteres Überzahlspiel der Gäste. 10:22 Minuten vorm Ende lieferten sich Jan Mursak und Kevin Moderer einen Fight, aus dem der NHL-Star als klarer Sieger hervorging. In der 55. Minute dann die Entscheidung: Mike Ratchuk bekam den Puck, ließ zwei Gegenspieler aussteigen und traf zum 3:0 genau unter die Querlatte. Olimpija-Goalie Jerry Kuhn freute sich über sein erstes Shut-out in der Erste Bank Eishockey Liga und sein Team über den zweiten Heimsieg in Folge.

HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana - Moser Medical Graz 99ers 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)
Zuschauer: 1.800
Referees: GEBEI P.; ETTLMAYR T., NEMETH M.
Tore: VERLIC M. (16:03 / PANCE Z.), ZDESAR J. (27:06 / MUSIC A., COULOMBE P.), RATCHUK M. (54:26 / MCBRIDE B.) resp.
Goalkeepers: KUHN J. (60 min. / 41 SA. / 0 GA.) resp. CLOUTIER F. (60 min. / 29 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 27 (MISC - MCBRIDE B.) resp. 27 (MISC - HOLST T.)

Die Kader:
HDD TELEMACH Olimpija: BOH M., COULOMBE P., CVETEK I., D'ALVISE C., DE VERGILIO K., ERMAN M., GRAHUT Z., GROZNIK B., HEBAR A., HOCEVAR M., KUHN J., MCBRIDE B., MURSAK J., MUSIC A., OGRAJENSEK K., PANCE E., PANCE Z., RATCHUK M., REZEK G., THOMAS A., VERLIC M., ZDESAR J.

Moser Medical Graz 99ers: CLOUTIER F., DAOUST J., DAY G., FRISCHMON T., GANAHL M., HOLST T., IBERER M., JARRETT R., LABELLE O., LANNON R., LATENDRESSE O., LEFEBVRE G., LEMBACHER R., MODERER K., ORAZE M., REINTHALER K., SCALZO M., STEFANISZIN S., UNTERWEGER C., VANBALLEGOOIE D., WREN R., ZUSEVICS Z.

Quelle: Erste Bank Liga