KAC muss ohne Chiodo nach Graz

Donnerstag, 06.Dezember 2012 - 15:04
photo_304261_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Die Moser Medical Graz99ers empfangen am Freitag (19:15 Uhr) Rekordmeister EC-KAC. Beide Teams sind voll im Kampf um Platz 6 und die direkte Play-off-Qualifikation verstrickt. Die Moser Medical Graz 99ers empfangen am Freitag in der 28. Runde der Erste Bank Eishockey Liga Rekordmeister EC-KAC, der lediglich zwei Punkte hinter den Steirern platziert ist und natürlich mit dem Ziel nach Graz kommt um mit den 99ers gleichzuziehen. Die Heimischen haben derzeit einen tollen Lauf und das Momentum liegt eindeutig auf ihrer Seite. Acht Mal konnte das Team von Coach Mario Richer in den letzten zehn Spielen als Sieger vom Eis fahren, das soll auch gegen die Klagenfurter so sein. „Das Spiel gegen den KAC ist ein 4-Punkte Spiel für uns, bei einem Sieg könnten wir uns ein wenig Luft verschaffen im Hinblick auf dem Kampf um die Top 6“, weiß Manuel Ganahl, der von einer sehr engen Partie ausgeht: „Die Kärntner haben drei NHL-Spieler in ihren Reihen, die sollten wir stets im Auge haben. Trotzdem wollen wir uns auf unser System konzentrieren und zwei Punkte holen.“ Bisher trafen beide Mannschaften zweimal aufeinander, jedes Mal konnte sich das Heimteam durchsetzen. Die Reihen beim EC-KAC füllen sich weiter: Nach Kapitän Thomas Koch, Mike Siklenka und Thomas Hundertpfund werden in Graz mit Stefan Geier und Markus Pirmann zwei weitere Spieler nach einer Verletzungspause wieder ins Team zurückkehren. Stefan Geier freut sich nach einem Monat endlich wieder eingreifen zu können und wird dabei mit Zwilling Manuel und Paul Schellander eine Sturmlinie bilden: „Die letzten Wochen hatten Höhen und Tiefen für das Team. Am Freitag wollen wir 60 Minuten gut spielen. Wir wollen unser Spiel machen, die Konzentration auf uns legen und mit zwei Punkten die Heimreise antreten“, so der 24-jährige Steirer, der gegen seine Landsleute besonders motiviert ist. “Ich freue mich endlich wieder spielen zu können. Schön, dass es am Freitag gegen das eigene „Land“ geht. Da kommen auch viele Freunde zusehen, da sie nicht so weit zum Spiel nach Graz haben“. Mit einem Sieg in regulärer Spielzeit würden die Rotjacken nach Punkten zu den Moser Medical Graz 99ers (derzeit Platz 5) aufschließen. Der letzte Sieg in Graz gelang dem EC-KAC vor über einem Jahr, am 28. Oktober 2011 mit 5:4, danach folgten zwei Pleiten. Während der EC-KAC einige Spieler wieder im Kader begrüßt, musste nun allerdings Torhüter Andy Chiodo mit einer Oberkörperverletzung w.o. geben. Damit umfasst die Liste der Ausfälle beim KAC wieder acht Spieler. Im Tor beginnt gegen die 99ers Rene Swette, Back-up ist Wolf Imrich. Freitag, 07. Dezember 2012, 19:15 Uhr Moser Medical Graz99ers – EC-KAC (164)/B> Schiedsrichter: GRABER, TRILAR, Johnston, A. Lesniak. Bisherige Saisonduelle: 14.09.2012: EC-KAC – Moser Medical Graz99ers 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) 02.11.2012: Moser Medical Graz99ers – EC-KAC 6:3 (1:1, 2:1, 3:1)

Quelle: Erste Bank Liga