Eispiraten wollen Erfolgsserie fortsetzten

Mittwoch, 17.Oktober 2012 - 20:14

Die Eispiraten Crimmitschau stehen vor dem wohl „einmaligsten Sachsenderby“ aller Zeiten. Am Freitagabend 19.10.2012 – 20:00 Uhr empfangen die Westsachsen die Dresdner Eislöwen im Crimmitschauer Sahnpark. Die Partie mit den beiden NHL Stars Wayne Simmonds und Chris Stewart gegen die Eislöwen wird vor einer erwartet vollen Stadionkulisse stattfinden. Zahlreiche Fans der Eispiraten, aber auch viele Anhänger der Dresdner werden dazu in das beschauliche Städtchen nach Westsachsen pilgern. Die Spannung ist spürbar, die Vorfreude grenzenlos, die Nerven angespannt und Jeder kann es eigentlich kaum noch erwarten. Das bevorstehende Sachsenderby der Eispiraten Crimmitschau gegen die Dresdner Eislöwen kann wohl bereits jetzt „als das Derby aller Zeiten“ bezeichnet werden. Nicht nur, dass die Westsachsen mit ihren beiden NHL-Stars Wayne Simmonds und Chris Stewart zwei absolute Ausnahmetalente auf das Eis schicken, sondern auch die Zahl der erwarteten Fans im Sahnpark lässt das Eishockeyherz höher schlagen. Es wird eine Partie die für beide Fanlager zu einem unvergesslichen Erlebnis avanciert. Die Hausherren sind im Sahnpark bislang ungeschlagen und konnten sich auf den 3. Tabellenplatz in der Liga noch vorn kämpfen. Die Truppe von Crimmitschaus Trainer Fabian Dahlem ist in der Abwehr stabiler geworden und besitzt dank der beiden NHL-Stars in der Offensive eine unglaubliche Durchschlagskraft. Die Gäste aus der sächsischen Hauptstadt sind bislang nur wenig zum Spielen gekommen. Wegen der leidigen Misere mit der Reparatur des Stadiondaches in der Energie Verbund Arena, konnte sich das Team der Eislöwen noch nicht dem eigenen Publikum präsentieren. Gerade das könnten viel Fans nutzen, um im benachbarten und nahegelegenen Crimmitschau ihr Team erstmals live auf dem Eis zu bestaunen. Auch die Fanschaar der Eispiraten wird den ohnehin attraktiven Rahmes des Sachsenderbys nutzen, um ihr Team zahlreich und lautstark zu unterstützen. Aber auch der Spielwitz und die grandiosen Aktionen der beiden NHL-Spieler tragen dazu bei, dass es zum wohl „einmaligsten Sachsenderby“ aller Zeiten werden wird. Am Sonntag geht es für die Crimmitschauer dann an den südlichen Rand Deutschlands. Die Westsachsen müssen 18:00 Uhr zum Auswärtsspiel bei den Starbulls Rosenheim auflaufen. Die Gastgeber, die bislang 5 Mal siegreich waren, haben auch gegen die vermeintlichen Ligafavoriten beachtliche Ergebnisse abgeliefert. Vor allem die Defensive der Starbulls ist in einer bestechenden Form und hat nur 19 Gegentreffer zugelassen. Mit Ausnahme der Dresdner Eislöwen ist das der Ligaspitzenwert. In der Offensive haben die Rosenheimer allerdings in dieser Saison offenbar an Qualität etwas verloren. Diese beiden Punkte könnten für die Eispiraten zum Schlüssel des Erfolges werden. Die Crimmitschauer Hintermannschaft konnte in den letzen Spielen eine deutliche Formsteigerung auf das Eis bringen und wird immer mehr zu einer gut formierten Abwehr. Dazu kommt der zuletzt extrem starke Offensivdrang der Angriffsreihen um die NHL-Stars Wayne Simmonds und Chris Stewart. Mit dieser Kombination und einem disziplinierten taktischen Spiel soll auch in Rosenheim der Coup gelingen und das Team wird versuchen Punkte nach Westsachsen zu entführen.

Quelle: Quelle: Pressemeldung //PI