Dornbirn feiert Heimpremiere gegen VSV

Donnerstag, 06.September 2012 - 12:35
photo_209458_20120203.jpg EXPA / Oskar Hoeher

Es sind praktisch zwei neue Teams, die am Freitag in der Dornbirner Messehalle in die Saison starten. Neueinsteiger Dornbirn erwartet den rundum erneuerten Villacher SV und hofft auf den allerersten Sieg seit der Entscheidung für die EBEL.

In Dornbirn wird am Freitag ein neues Kapital aufgeschlagen: Die Bulldogs bestreiten gegen Villach ihr erstes Spiel in der Erste Bank Eishockey Liga! Die Vorfreude in Vorarlberg ist bereits groß: „Super, nun geht es endlich los. Spieler, Trainer, Klub und Fans – alle freuen sich schon auf die neue Saison! Wir haben uns alle gut vorbereitet“, weiß Assistant Coach Wolfgang Hagen, der allerdings die Erwartungen ein wenig bremst: „Der EC VSV dürfte heuer eine sehr starke geschlossene Mannschaft haben. Wir haben ihre Ergebnisse in der Pre-Season verfolgt. Von ihren Spielern kennen wir Markus Peintner, der aus Lustenau stammt. Wir müssen eine gute Defensivarbeit leisten und unsere Chancen nützen. Jeder Spieler muss einfach 100 Prozent geben. Wenn wir am Wochenende anschreiben könnten, wäre das ein toller Start und sehr motivierend für alle. Aber zuerst müssen wir einmal spielen“.

Den Sprung in den Bulldogs-Kader schafften Nikolas Petrik und Max Wilfan. Auch die Kooperation-Spieler Andreas Brenkusch, Johannes Schernthaner, Philip Putnik und Marc Trummer wären Einsatz berechtigt.

Adler greifen in Dornbirn wieder an!
Nach dem schwachen Saisonstart und dem Verpassen der Play-offs 2011/12 gab es in Villach den großen Umbruch. Mit einem neu formierten Team und mit einem neuen Headcoach wollen die Adler zu alter Stärke zurück finden. Ihren Meisterschaftsauftakt bestreiten Gerhard Unterluggauer und Company am Freitag beim Liga-Neuling Dornbirner Eishockey Club. „Die letzte Saison ist vorbei. Wir greifen heuer wieder an!“, tönte Headcoach Hannu Järvenpää. Zehn neue Spieler haben die Adler im Kader, allen voran John Hughes – seines Zeichens Liga-Topscorer und MVP 2011/2012!

„Wir haben Respekt vor Dornbirn. Die Bulldogs werden im ersten Heimspiel sicherlich alles geben und ein hartes Forchecking betreiben. Von meinen Spielern erwarte ich mir ein solides Auswärtsspiel, ehrliche Arbeit und vollen Einsatz!“, so der Finne.

Gerhard Unterluggauer und Company reisen erst am Spieltag nach Dornbirn. Die Reise ins Ländle nicht antreten werden Brad Cole, Andreas Wiedergut, Justin Taylor und Patrick Platzer (alle verletzt). Benjamin Petrik darf sich hingegen auf das erste Duell mit Bruder Nikolas Petrik freuen.

Freitag, 07. September 2012 (19:15 Uhr)
Dornbirner Eishockey Club – EC VSV (002)
Schiedsrichter: BOGEN, FALKNER, Hollenstein, Nikolic

Quelle: Erste Bank Liga