Patrick Vetter wird zweiter Torhüter bei den Krefeld Pinguinen

Freitag, 25.Mai 2012 - 9:33

Einen neuen zweiten Torwart konnten nun die Krefeld Pinguine unter Vertrag nehmen. Dabei gibt es nun ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, denn es handelt sich um Patrick Vetter, der bereits in der letzten Saison per Förderlizenz zu einem Einsatz für die Schwarz-Gelben kam.

Der am 15.06.1987 im Bayerischen Memmingen geborene Keeper entstammt der bewährten Schule des ESV Kaufbeuren und verbrachte die letzten Jahre beim ECDC Memmingen und dem ESV Königsbrunn. Der 1,83 große und 78 kg schwere Linksfänger ist ein talentierter Torwart, den die Verantwortlichen gut kennen und bei dem sie noch einiges Entwicklungspotential sehen. Für die notwendige Spielpraxis soll eine Förderlizenz für das Oberligateam des KEV sorgen.

"Wir haben mit Scotty Langkow einen hervorragenden ersten Torwart, der gern viel spielt. Darum war es uns sehr wichtig, einen zweiten Torwart zu finden, der Talent hat und sich auch im Oberligateam per Förderlizenz gut entwickeln kann. Das haben wir nun in Patrick Vetter gefunden." zeigte sich Rüdiger Noack, der sportliche Berater der Krefeld Pinguine, sehr zufrieden mit der Verpflichtung.

Vetter unterschrieb am Niederrhein zunächst einen Jahresvertrag bis 2013 und passt hervorragend in die Ausbildungsmentalität des Krefelder Eissports.

Quelle: Quelle: Pressemeldung //PI