99ers drehen Partie gegen Znojmo noch um

Sonntag, 29.Januar 2012 - 20:00
photo_208331_20120129.jpg EXPA / E. Scheriau

Ganz knapp an einer Sensation schrammte Liganeuling Znojmo beim Gastspiel in Graz vorbei. Die Tschechen führten bis zur 53. Minute mit 2:0, ehe die 99ers das Spiel noch ausglichen und Zdenek Blatny in der Verlängerung den Zusatzpunkt für die Murstädter sicherte. Graz bleibt damit auf Platz 1 der Qualirunde, Znojmo weiter im Play Off Rennen. Bereits nach 28 Sekunden setzte es die kalte Dusche für die zuletzt so heimstarken 99ers. Mike Danton konnte mit dem ersten Angriff die Gäste aus Znojmo in Führung bringen. Die Gastgeber wirkten geschockt und konnten sich im gesamten ersten Abschnitt kaum in Szene setzen. Die Tschechen spielten ein aggressives Forechecking, das den Grazern überhaupt nicht behagte. Auch im einzigen Powerplay im ersten Drittel blieben die 99ers harmlos. Eine Chance durch Maximilian Wilfan, der den grippekranken Toni Dahlman in der ersten Sturmreihe ersetzte, war die einzige Offensivaktion der Grazer im Startdrittel. Auch der Mittelabschnitt brachte vorerst keine Veränderung. Die 99ers taten sich weiterhin schwer ein Rezept gegen das konsequente Verteidigen der Tschechen zu finden. Diese nun vermehrt auf Konter ausgerichtet, erlaubten sich kaum einen Fehler und ließen die Grazer lange nicht richtig ins Spiel kommen. Erst ab der 30. Minute zeigte der unermüdliche Einsatz von Znojmo etwas Wirkung und so konnten die Gastgeber erstmals Druck ausüben. Zählbares gelang ihnen aber auch in dieser Phase nicht, somit blieb es auch nach 40 Minuten beim 0:1. Zu Beginn des Schlussabschnitts bot sich gleich eine tolle Gelegenheit für die Grazer den Spielstand auszugleichen. Doch auch eine vier Minuten andauernde Überzahl ließen die 99ers ungenützt verstreichen. Just nach Ablauf der Strafe nutzte der aus der Kühlbox kommende Peter Pucher einen Konter zur vermeintlichen Vorentscheidung. Sieben Minuten vor Schluss keimte bei den heimischen Fans wieder Hoffnung auf. Cole Jarett (53.) konnte aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer erzielen. Nur knapp vier Minuten später brachte Manuel Ganahl mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2 den Bunker endgültig zum Beben. Danach blieb es trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten beim Unentschieden nach 60 Minuten. Verlängerung! Nach 2:07 Minuten in Genannter hatte Zdenek Blatny genug. Er nahm sich von der blauen Linie ein Herz und traf zum 3:2 Sieg und gleichzeitig 8. Heimerfolg in Serie für die 99ers. Damit bleiben die Grazer mit sieben Punkten Tabellenführer in der Qualifikationsrunde der Erste Bank Eishockey Liga. Znojmo ist nun Dritter. Moser Medical Graz 99ers - HC Orli Znojmo 3:2 n.V. (0:1, 0:0, 2:1, 1:0) Zuschauer: 2.560 Referees: SMETANA L.; HOFER F., SMEIBIDLO M. Tore: JARRETT R. (52:29 / HARAND P., VAN BALLEGOOIE D.), GANAHL M. (56:07 / VAN BALLEGOOIE D., JARRETT R.), BLATNY Z. (62:07 / PAQUET P., LEFEBVRE G.) resp. DANTON M. (00:28 / STANEK A.), PUCHER P. (46:15 / PODESVA M.) Goalkeepers: CLOUTIER F. (62 min. / 26 SA. / 2 GA.) resp. KACETL O. (62 min. / 33 SA. / 3 GA.) Penalty in minuten: 10 resp. 18 Die Kader: Moser Medical Graz 99ers: BLATNY Z., BUSQUE Y., CLOUTIER F., DINHOPEL T., GANAHL M., HARAND P., IBERER M., JARRETT R., KLIMBACHER S., LATENDRESSE O., LEFEBVRE G., LEMBACHER R., LYSAK B., MAIER P., MODERER K., PAQUET P., REINTHALER K., VAN BALLEGOOIE D., WEINHANDL F., WILFAN M. HC Orli Znojmo: BARTOS D., BEROUN J., BORUTA A., CILIAK M., DANTON M., HAJEK D., HAMAN R., HAVLIK A., HRANAC J., KACETL O., KANKO P., LATTNER J., PLANEK M., PODESVA M., PUCHER P., SEDA J., SKADRA M., SOVA A., STACH L., STANEK A., STEHLIK J., TROJAN J.

Quelle: Quelle: Erste Bank Liga