Der ATSE bleibt gegen die Wälder souverän

Samstag, 14.Januar 2012 - 21:13
Ausrüstung von Ersatzgoalie Mayer auf Seiten der Linzer,  Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Der ATSE Graz hat den nächsten Sieg eingefahren. Gegen den EHC Bregenzerwald siegten die Grazer verdient mit 4:1 (2:1, 2:0, 0:0). Das Spiel begann für den ATSE, der Josi Riener, Jürgen Tschernutter und Diethard Winzig vorgeben musste, plangemäß. Schon in der zweiten Minute traf Michael Pollross mit seinem siebten Saisontor zur Führung. Danach erwiesen sich die ebenfalls ersatzgeschwächten Wälder als harte Nuss und hielten gut dagegen. In ihrem zweiten Powerplay in der Partie kamen sie sogar zum zwischenzeitlichen Ausgleich. David Mitgutsch nützte den Verkehr vorm Tor und traf mit einem Blueliner. Der ATSE Graz hatte aber die richtige Antwort parat und ging noch vorm ersten Wechsel erneut in Front. Philipp Winzig, der zuvor den Pfosten getroffen hatte, erzielte 19 Sekunden vor der Sirene das 2:1. Im Mitteldrittel sorgte der ATSE dann aber für klare Verhältnisse auf der Anzeigetafel. Philipp Winzig erhöhte mit seinem sechsten Tor in den letzten drei Spielen in der 26 Minute den Vorsprung auf 2 Tore. Danach mussten die Gastgeber eine 85 Sekunden lange 3 gegen 5 Unterzahl überstehen, zeigten dann aber ihrerseits bessere Abschlussqualitäten in Überzahl. In der Schlussminute des zweiten Abschnitts traf der im Powerplay als Verteidiger aufgebotene Stefan Wiedmaier zum vorentscheidenden 4:1. Diesmal waren gar nur 4,3 Sekunden Restspielzeit auf der Matchuhr. In den letzten 20 Minuten schwanden bei den Gästen zusehends die Kräfte. Der ATSE hatte nun klare Vorteile, konnte aber aus einer Vielzahl von Chancen kein Kapital mehr schlagen. Bei etwas mehr Konsequenz im Abschluss wäre ein noch höherer Sieg möglich gewesen. ATSE Graz - EHC Bregenzerwald 4:1 (2:1, 2:0, 0:0) Zuschauer: 300 Referees: FLADENHOFER W.; KUMMER S., WALUSCHNIG K. Tore: POLLROSS M. (01:13 / KLEINHEINZ A., BROWN M.), WINZIG P. (19:41 / PEWAL M., LINDGREN V.), WINZIG P. (25:32 / ULLRICH P., WIDAUER C.), WIEDMAIER S. (39:58 / BROWN M., POLLROSS M.) resp. MITGUTSCH D. (13:12 / EDLINGER P.) Goalkeepers: SILA A. (60 min. / 25 SA. / 1 GA.) resp. LINDSTRÖM T. (60 min. / 33 SA. / 4 GA.) Penalty in minuten: 8 resp. 8 Die Kader: ATSE Graz: BROWN M., BRUNNEGGER M., GORIUPP F., GRAF F., GRUBER G., KLEINHEINZ A., LINDGREN V., MANA M., PEWAL M., POLLROSS M., SILA A., STEFAN D., ULLRICH P., WIDAUER C., WIEDMAIER S., WILFAN F., WINZIG P. EHC Bregenzerwald: BEITER A., BEITER M., BEREUTER D., EBERLE P., EDLINGER P., HAIDINGER C., LINDSTRÖM T., MITGUTSCH B., MITGUTSCH D., PFEIFFER D., PURKHARD H., SANDVIK H., SELIN A., SKOGLUND M., STADELMANN M., STAUDACH E., UNTERBERGER M., VALLI V.

Quelle: