Carolina und Nödl feiern Auswärtssieg

Freitag, 13.Januar 2012 - 5:54
nodl-skating-alone.jpg douglasgallery30

Die Carolina Hurricanes arbeiten sich wieder vom letzten Platz weg und kommen dem nächsten Konkurrenten näher. Mit einem 5:2 Erfolg in Tampa konnten Andreas Nödl & Co. einen direkten Konkurrenten bezwingen. Der Hauptgrund: ein fulminantes erstes Drittel.

Schon der erste Schuss der Hurricanes war in diesem Match von Erfolg gekrönt und brachte die Gäste in der 4. Minute mit 1:0 in Führung. Es folgte eine höchst effiziente Vorstellung und nach 20 Minuten hieß es 4:1 für die Canes, die damit den Grundstein zum Sieg gelegt hatten.

Die Tampa Bay Lightning erholten sich danach zwar etwas und verkürzten im Mitteldrittel auf 2:4, doch das war es auch mit den Erfolgserlebnissen der Gastgeber. Im Schlussdrittel stellte Carolina noch den Endstand zum 5:2 her und verabschiedete sich mit diesem Erfolg wieder aus dem Tabellenkeller der Eastern Conference.

Nur noch ein Punkt trennt Nödl & Co. von den Tampa Bay Lightning, die allerdings um drei Spiele weniger am Konto haben, als die Canes. Apropos Nödl: der Wiener bekam 14:57 Minuten Eiszeit und bleib dabei ohne Scorerpunkte und auch ohne Torschuss.


Quelle: